Darf ich jemanden außerhalb meines Grundstücks, der mich mit einem Messer bedroht, das Messer aus der Hand schlagen und direkt so jemand ins Gesicht fest boxen?

8 Antworten

Die Bedrohung ist schon ein Angriff auf dich, gegen den du dich wehren kannst und darfst. Zumal du nicht weisst, ob die Bedrohung die nicht Vorstufe eines echten Messerangriffs ist, der unmittelbar bevorsteht.

Von daher wäre deine geschilderte Abwehr durchaus gerechtfertigt.

Und als langjähriger Kampfsportler und Ausbilder kann ich dir sagen, dass eine mitten auf die Nase gepflanzte Faust einen Gegner einige Sekunden beschäftigt. Mit Glück ist die Nase hin und er kippt um.

Notwehr ist diejenige Handlung, die erforderlich ist, um einen Angriff abzuwehren. Erforderlich ist das mildeste unter gleich effektiven Mitteln. Sind Entwaffnen und ins Gesicht Schlagen also aus deiner Sicht in der konkreten Situation gleich effektiv, müsstest du zunächst entwaffnen. mE wäre aber auch ein Schlag ins Gesicht gerechtfertigt. Jedenfalls dürftest du nicht erst entwaffnen und dann noch weiter zuschlagen, da dann der Angriff auf dich schon beendet wäre. Deine Geldbörse müsstest du auf keinen Fall rausrücken. Auf wessen Grundstück das Ganze stattfindet und ob du eine Kampfausbildung hast, spielt überhaupt keine Rolle.

Wenn einer ein Messer hat und will deine Geldbörse, dann gibst du ihm sie kampflos. Für materielle Dinge sollte man sich nicht mit jemandem anlegen, der ein Messer hat. Messer sind irrsinnig gefährlich und zwar für alle Beteiligten.

Rechtlich wäre es schon okay, aber es wäre halt dumm und leichtsinnig. Ich habe lange Messerabwehr trainiert und dennoch enden 50% der Situationen mit Verletzungen für Angreifer und Opfer. Wenn du ein gutes Pfefferspray hast, dann hast du beste Chancen.

Wenn du in Panik bist warum haust ihm ins Gesicht. Dadurch wird er noch gefährlicher. Gut klar Kurzschlusshandlung aber ganz ehrlich du hast ihn verprügelt. Das ist keine Notwehr. Wenn nichts weiter ist kann es sein das es Einstellung gibt

Wie viel und was an Strafe kann es geben, wenn es keine Notwehr ist und keine Einstellung gibt?

0

"Das ist keine Notwehr. " Bitte rede nicht von Themen von denen du keine Ahnung hast.

0

Notwehr ist erlaubt.

Notwehr bezeichnet im deutschen Straf- und Zivilrecht diejenige Verteidigungshandlung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ist einfach so

Was ist aber, wenn das Messer nur nah an mich gehalten wird, also derjenige noch nicht das Messer auf mich schwingt?

0
@Techniknutzer

Auch ein Messer zur Bedrohung nah an dich zu halten ist ein rechtswidriger Angriff der dich berechtigt dies zu unterbinden.

1

Was möchtest Du wissen?