Darf ich in meinem Firmenwagen Kind und Hund mitnehmen?

10 Antworten

Ich, nochmal! Erstmal 1000 Dank für die Antworten! Wie Ihr seht, gibt es doch unterschiedliche Ansichten. Im Untervertrag "PKW" ist nichts konkret geregelt. Zahle geldwerten Vorteil (Steuern) und führe Fahrtenbuch. Bin seit einigen Jahren in der Firma und habe einen neuen Vorgesetzten, dem ich nichts recht machen kann. (Ob es daran liegt, daß ich fast so viel verdiene wie er :-) ) und der wirklich nach Fehlern (BEI MIR) sucht. Das bestätigen mir auch die Kollegen, ist also nicht nur mein Empfinden. Da das Auto nun auch immer wieder gegen Andere ausgetauscht wird (immer kleiner, älter u.s.w.), sehe ich auch den Wertverlust nicht als Thema an. Z.Zt. fahre ich einen 8 Jahre alten 2Türer. Habe zuvor erwähnt, daß ich jedes Auto nehmen würde, solange es 4 Türen hat, wegen Kleinkind, Kindersitz und die Abholerei bei der Tagesmutter (STRESS) und promt 2 Wochen später wurde mir der alt 2Türer zugeteilt.... Ich will nun wirkich wissen, was ich mir noch bieten lassen soll.

Frag mal bei deinem Arbeitgeber, wenn dir der Wagen auch für Privatfahrten zur Verfügung steht, müsste es eigentlich kein Problem geben.

wie ist das denn in Deinem Arbeitsvertrag geregelt?

Ich hatte nie einen Job mit Firmenwagen,aber wenn eine priv.Nutzung samt Fahrtenbuch bewilligt ist mit korrekter Abrechnung der priv.km..seh ich kein Problem.

Allerdings würde ich vor ggf.Rückgabe oder Jobwechsel über eine professionelle Putzaktion INNEN nachdenken...um vor allem den "HUND"..nicht dem Nachfolger in die Nase zu bringen. Viele mögen keine Tiere. LEIDER. (Die wissen nicht,was sie versäumen...)

Ich bin bis zum 31.12.2015 unwiderruflich freigestellt bei vollem Gehalt und Abfindung,darf ich den Dezember auf Lohnsteuerklasse 6 bei neuem AG arbeiten?

...zur Frage

Firmenwagen mit Privatnutzung und Werbung, Minderung geldwerter Vorteil?

Hallo, 

ich habe eine Frage zu einem Firmenwagen mit Privatnutzung mit der üblichen 1 % Regel.

Ist der Wagen mit Werbung von der Firma versehen, mindert dies dann den geldwerten Vorteil? Gibt es hierzu ein Gesetz oder Regel?

Grüße

...zur Frage

Private Nutzung von Firmenwagen einer Firma bei der ich nicht angestellt bin. Versteuern?

Mein Chef hat mehrere GmbH´s. Wenn ich einen Firmenwagen für meine Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte einer dieser GmbH´s und auch privat nutze was ist dann zu beachten. Ich bin nicht bei der GmbH angestellt zu der das Fahrzeug gehört. Habe ich dann einen Geldwerten Vorteil der zu versteuern ist? Letztendlich bekomme ich keinen Vorteil von meinem Arbeitgeber.

...zur Frage

Muß ich meinen Firmenwagen anderen Kollegen zur Verfügung stellen?

Ich habe einen Firmenwagen einschl.privater Nutzung (ist Bestandteil des Arbeitsvertrages). Ich versteuere den gewerten Vorteil 1% und 0,3%. Bin ich verpflichtet das Auto in Zeiten wo ich z.B. verreist bin, einem anderen Kollegen zur Verfügung zu stellen?

...zur Frage

Wofür braucht man einen Gewerbeschein?

Ich habe mir jetzt schon viele Gedanken darüber gemacht, aber ich verstehe einfach nicht wofür man einen Gewerbeschein braucht, wenn man einfach nur als Schüler etc. etwas Geld dazu verdienen will. Habe schon viel gegooglet, aber bei rum gekommen ist ehrlich gesagt nichts. Es gibt doch diese Regelung mit den 450€ im Monat, also macht ein Gewerbeschein Sinn wenn man regelmässig mehr als 450€ im Monat verdient, weil man dann weniger Steuern zahlt?

Ich rede hier davon, dass ich für verschiedene Arbeitgeber durch einfache kurzfristige Tätigkeiten (Event-Servicekraft) etwas Geld nebenher verdienen will, aber keine Vollzeitbeschäftigung ausübe. Quasi jedes Wochenende etwas Geld dazu verdienen bei Festivals etc.. Solange ich unter 450€ regelmässig im Monat bleibe (bzw. 5400€ in einem Jahr) müsste ich doch keine Probleme bekommen, oder hat es auch etwas damit zu tun, dass ich für so viele verschiedene Arbeitgeber kurzfristig arbeite? Und falls es doch Probleme damit geben sollte - Soll man deswegen dann einen Gewerbeschein besitzen?

...zur Frage

Freibetrag bei Firmenwagen möglichj?

Hallo,

ich bekomme einen Firmenwagen, nutze den auch Privat und versteuere den über die 1% Regelung. Nun habe ich 85km einfach von der Wohnstätte zum Arbeitsort und werde ca 100 Tage im Jahr dort arbeiten. Welche Fahrtkosten muss ich als geldwerten Vorteil versteueren und welchen Freibetrag kann ich mir eintragen lassen? Ich hab da was von 30cent pro km gelesen...

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?