Darf ich in meinem eigenen Haus Untervermieten und was muß ich da beachten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr müsst einen schriftlichen Vertrag aufsetzen. Und natürlich ist er NICHT Dein Lebensgefährte oder Freund! Du kannst in Deinem eigenen Haus auch ein privates Tierheim aufmachen.

Nur bei Gewinnerzielungsabsicht. Wenn also dein Freund offiziell einen Raum anmietet bzw. ihr das Haus teilt und seine Mietzahlungen stehen in Relation zu den Kosten, musst du nichts versteuern.

Das ist Quark.
Die Kosten sind nur anteilig der vermieteten Fläche absetzbar und wenn zu dem Preis vermietet wird kommt das FA ganz schnell und versteuert nach der ortsüblichen Vergleichsmiete. Also ist doch was zu versteuern und Steuern zu zahlen.

0
@Wolfi0410

Bei Untervermietung sind wie bei normaler Vermietung als Einnahmen die Miete zzgl. Nebenkosten anzusetzen.

Als Werbungskosten kann man die eigenen anteiligen Mietkosten und Nebenkosten ansetzen, die auf den untervermieteten Wohnungsteil entfallen.

Wenn die Wohnung oder das Zimmer möbliert vermietet werden, kann für die Möbel eine AfA angesetzt werden. Eigene Kosten für Renovierung und Instandhaltung des untervermieteten Teils können ebenfalls angesetzt werden.

Die Differenz aus Einnahmen und Werbungskosten ist zu versteuern. D.h. ohne Überschuss / Gewinn wird am Ende auch keine Steuer erhoben.

0

Was passiert mit meinem Haus bzw. den Schulden bei Trennung bzw. Scheidung?

Guten Abend.

Ich hätte eine Frage was mit meinem Haus bzw. den Schulden bei einer Trennung bzw. Scheidung passiert?

Im September 2013 wurde mir das Haus meiner Großeltern überschrieben in dem ich seitdem im Grundbuch als Besitzer eingetragen bin. Im Oktober 2013 habe ich ein Darlehen über 115.000€ auf meinen Namen zur Renovierung des OG und Dachgeschoss aufgenommen. Im Januar 2014 habe ich meine jetzige Frau geheiratet (kein Ehevertrag) und sind im selben Monat eingezogen.

Jetzt würde die Renovierung des EG anstehen mit einer neuen Darlehenssumme von 122.000€ bei dem nun auch meine Ehefrau als Gläubiger mit drin stehen würde.

Was würde nun im Falle einer Trennung bzw. Scheidung (was sich natürlich keiner von uns beiden wünscht) mit dem Haus und den Schulden passieren? Wie wäre die Aufteilung?

Danke im Voraus für eure Hilfe.

Grüße

...zur Frage

Kann ich mein Kredit finanziertes Haus verkaufen?

Wir haben ein Haus. Das Haus wurde mit einem Kredit finanziert. Wir möchten das Haus innerhalb der Kreditlaufzeit verkaufen. Geht das? Was müssen wir beachten? Welche Extrakosten kommen auf uns zu?

...zur Frage

Hauskauf der Großeltern- was ist zu beachten?

Ich werde demnächst das Haus meiner Großeltern kaufen, meine Oma bleibt im Haus vorerst wohnen. Was muss ich bzgl. den fin. Interessen ihrer Kinder (3xOnkel) beachten? Haben die dort generell Mitspracherecht? Oder gar ansprüche auf einen gewissen Teil des Betrages? Was ist beim Notar zu beachten? LG

...zur Frage

Ich will heiraten. Habe ein eigenes Haus. Was ist bei Scheidung?

...zur Frage

Ich bin ausgezogen,Frau lebt im Haus, jetzt will sie auch ausziehen.

Hallo zusammen. Ich habe mich von meiner Frau getrennt und die Scheidung eingereicht. Mittlerweile habe ich eine Wohnung gefunden. Gerade eingerichtet, kommt sie auf die Idee, mit unserer Tochter ebenfalls aus dem gemeinsamen Haus auszuziehen. Sie sagte nur ich such mir auch ne Wohnung. Geht das? Ich zahle die Raten, Strom, Gas und Wasser für das Haus plus meine Miete. Kann sie überhaupt ausziehen? Ich bin doch schon ausgezogen. Sie hat kein eigenes Einkommen, weil sie nicht arbeiten geht. Bekommt sie Wohngeld vom Amt, obwohl sie mit unserer Tochter im Haus leben könnte? Ich hab keine Ahnung was sie damit bezwecken will. Haben Sie vielleicht eine Erklärung, oder ein paar Antworten für mich.

...zur Frage

Gemeinsammes Haus, alleiniges Nutzungsrech. Vermieten?

Hi, Folgende gegebenheit: Das Haus gehört zu je der Hälfte geschiedenen Eheleuten. Die Frau hat per vertrag das alleinige Nutzungsrecht. Desweiteren wird dort der Abtrag des Hypothek geregelt. Jetzt ist sie alleine in einem Haus von knapp 200m² und überlegt dieses zu vermieten. Allerdings stellt sich der Mann quer und will 50% Miteinnahme.

Ist er dazu berechtigt? Kann man das Haus hinter seinem Rücken vermieten und ihn nicht darüber in Kentniss setzen? Gibts sonst was zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?