Darf ich in der Schwangerschaft bei Beschäftigungsverbot ehrenamtlich arbeiten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz so einfach ist das nicht!, Ich weiss ja nicht weswegen Du ein Beschäftigungsverbot bekommen hast und wo und wie Du arbeitest. Auch wenn Du ehrenamtlich arbeitest, also kein Geld bekommst, kommt es immer darauf an was Du machst. Um allen Schwierigkeiten aus dem Wege zu gehen, würde ich bei Deiner Arbeit im Personalbüro nachfragen, ob du ehrenamtlich leichte Tätigkeiten übernehmen kannst. Einfach nur arbeiten, weil es sonst so langweilig ist (was ich gut verstehen kann!) ist nicht korrekt. Die richtige Antwort kann Dir nur Deine Firma geben. Ich wünsche Dir alles Gute auch für die Schwangerschaft, herzliche Grüße von Monika

12

Danke, das war eine nette und hilfreiche antwort. Vielen dank

0

Das kommt sicher darauf an, was du machst. Erkundige dich besser vorher. Das Beschäftigungsverbot bekommst du, um dich und das ungeborene Kind nicht zu gefährden.

Wenn du also ehrenamtlich leichte Tätigkeiten (Schriftverkehr nur als Beispiel) erledigst, hat bestimmt keiner etwas einzuwenden.

12

das sind gute infos, ich danke dir

0

Natürlich darfst du dich ehrenamtlichen irgendwo einbringen.

Du hast ja noch einige Wochen Zeit und ich finde es eine super Idee, diese zeit sinnvoll zu nutzen.

12

Danke für die Info. Werde schauen ob es in der Nähe eine Tafel oder so gibt

0

Darf Frauenarzt die Arbeitszeit für ein individuelles Beschäftigungsverbot vermerken?

Folgendes Problem:

mein Frauenarzt sagt, er darf bei dem individuellen Beschäftigungsverbot keine ausdrückliche Arbeitszeit auf dem Attest schreiben. Stimmt das?

Beispiel sowas darf er nicht: Aufgrund von Bla Bla Bla, darf Frau Müller nur in der Zeit von 09:00-12 Uhr beschäftigt werden.

Er könne nur eine allgemeine Stundenanzahl pro Tag schreiben aber keine Uhrzeiten.

...zur Frage

Über 6Wochen Krank -vor Mutterschutz, Habe ich dann voll Anspruch?

Ich bin im 23ssw. seid Montag habe ich wieder gearbeitet dass ich bis 20ssw. im Beschäftigungsverbot habe. Aber ich schaffe es einfach nicht zu Arbeit da ich mit dem kleinen Kind arbeite und immer auf dem Boden sitzen. Ich habe stark rückenschmerzen und kann einfach nich lange arbeiten. Dann würde ich gerne krankschreiben lassen bis zu Mutterschutz.Mein FA gibt keine BV. wie ist dann mit dem Gehalt? ich bekomme ja dann Krankengeld nach dem 6Wochen.Verringern mein Elterngeld nachher.? Denn wenn ich Krankengeld bekomme, dann wird das bei der Berechnung des Elterngeldes berücksichtigt oder?.

...zur Frage

Beschäftigungsverbot als Altenpflegerin?

Hallo ihr lieben, ich habe folgendes Problem: Ich arbeite seit geraumer Zeit als Altenpflegehelferin, nun bin ich schwanger. Ich sehe viele Probleme auf mich zukommen da ich weiß wie mit anderen Leuten die zu ersetzen sind in der Schwangerschaft umgegangen wurde. Von Spott, über mobbing (dem ich so auch schon ohne Schwangerschaft ausgesetzt bin), immer wieder Diskussionen über die Arbeitszeiten oder arbeiten die nicht geeignet sind. Nun meine Frage wer stellt das Beschäftigungsverbot aus? Von einigen hört man das es der Arzt macht von andern wieder das dies nur der Chef macht. Da ich nur Helfer bin habe ich nur solche Tätigkeiten zu leisten wie schwer heben, mit Fäkalien in Berührung kommen, bücken, strecken. Das ist mein ganzer tagesablauf. Nun weiß ich durch 2 schwangeren die das beschäftigungsverbot brauchten doch mein Arbeitgeber hat sich immer total quer gestellt, bis dann der Frauenarzt der Damen ihnen dieses Verbot aus Mitleid erteilt hat. Soweit ich weiß darf ein Arzt das ganze doch nur bei medizinischen Gründen ausstellen die Mutter und Kind schädigen oder sehe iCh das falsch? Danke schon einmal für eure antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?