Darf ich gekündigt werden, nachdem ich in den urlaub geflogen bin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist von dem Arbeitgber geschickt eingefädelt, du kannst gegen eine fristgerechte Kündigung innerhalb von drei Wochen nach Erhalt eine Kündigungsschutzklage anstrengen, soweit es sich nicht um ein Kleinunternehmen handelt mit bis zu 10 Arbeitnehmern, außer zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigten, und das Beschäftigungsverhältnis in dem Betrieb ununterbrochen mindestens sechs Monate bestanden hat.

Nur, wenn du im Urlaub bist, kannst du schlecht zum Arbeitsgericht gehen.

Du kannst aber auch durch einen Angehörigen oder Bekannten einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht mit einer Klageerhebung beauftragen lassen,um die Frist zu wahren. Die erforderliche Vollmacht kann nachgereicht werden.

Aber ob sich der Aufwand bei einem Aushilfsjob lohnt, sei dahingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man einem Arbeitnehmer die Kündigung zuschicken wenn er im Urlaub ist.

Sie ist wirksam sobald sie im Briefkasten des AN ist. Wann und ob er sie da raus nimmt und liest oder nicht, ist völlig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?