Darf ich für meinen Vater ein Schreiben unterschreiben, wenn er gerade nicht da ist und mich darum bittet, weil das Schreiben schnell versendet werden muss?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

das hängt von dem Schreiben ab. Generell schon. Du kannst den Namen deines Vaters darunter setzen, und schreibst: I.A. und deinen Namen. I.A. heißt im Auftrag. Falls Nachfragen kommen, wird er dir sicher eine Vollmacht ausstellen, bzw. kannst du vorab schon sagen, du hättest eine Vollmacht von ihm.

Im Prinzip ja, da auch in Deutschland mündliche Verträge bindend sind. Die Bitte deines Vaters ist ein mündlicher Vertrag für eine Vertretung. Die Vertretung hat aber im geschäftlichen Fragen Grenzen. Offizielle Handlungsvollmacht ware die Prokura, die muss aber vor dem Gericht bestellt werden.

Unterschreibe also mit i.V. und Namen, keinesfalls nur mit dem Namen

Die Unterschrift wird momentan niemand überprüfen.

Wenn kein Kläger dann auch kein Richter. Also wenn es Auseinandersetzungen geben sollte ist das wohl vermutlich Urkundenfälschung.

Wenn alles seinen Gang geht passiert nix.

Karl37 28.08.2015, 22:21

Auf keine Fall wäre es eine Urkundenfälschung, da ein Vertretungsvertrag vorliegt.

0

Generell erst einmal nicht, weil das Urkundenfälschung wäre.

Vielleicht geht es ja mit

i.A. (Im Auftrag) und deiner Unterschrift.

Kommt drauf an, was für ein Schreiben es überhaupt  ist.

dasistsparta5 28.08.2015, 14:11

ein Schreiben an Kabel Deutschland

0

Was meinst Du? Du erstellt ein Kündigungs(?)schreiben und unterschreibt es? Das wird nicht funktionieren.

Dann musst du ein i.v. in Vertretung davor setzen

Kommt drauf an welches Schreiben

dasistsparta5 28.08.2015, 14:11

ein Schreiben an Kabel Deutschland

0
queenpink 28.08.2015, 18:06

Das ist oder dürfte kein Problem sein solang es kein behördliches Dokument ist zb Gericht Polizei ect. :-)

0

Was möchtest Du wissen?