Darf ich für eine Kollegin in einer Wohnung Strom anmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe schon einige male den Stromanbieter gewechselt und musste noch nie irgendwelche Nachweise erbringen. In Deutschland herrscht ja grundsätzlich auch Vertragsfreiheit- wobei ein Stromanbieter entsprechend auch in seinen Geschäftsbedingungen festlegen könnte, nur an gemeldete Bewohner zu liefern. Grundsätzlich geht es dem Stromanbieter aber ja nur ums Geschäft- schließt du einen Vertrag auf deinen Namen ab, bist du auch haftbar- da interessiert ja der tatsächliche Nutzer überhaupt nicht. Ich persönlich würde mich auf so etwas aber nicht einlassen- aus dem einfachen Grund, dass die Kollegin beim Stromanbieter auch einfach Ratenzahlung für die Schulden vereinbaren kann und dann auch wieder Strom bekommen sollte. Angenommen der Stromanbieter beschreitet den Klageweg und bekommt dann einen Schuldtitel + Mahn- und Gerichtsgebühren, wer garantiert dir dann, dass die neuen Stromkosten noch bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
07.02.2017, 11:58

Aber Du hast ja jedesmal einen Vertrag unterschrieben oder zumindest bei online-Vertragswechsel dann auf Deinen Namen ausgestellt einen Vertrag bekommen, oder etwa nicht? Da werden die doch schon mal stutzig, wenn der Vertragspartner in der Frankfurter Straße wohnt und der Stromzähler in der Berliner Straße ist.

1

Nein, das geht nicht, das muss sie schon selbst anmelden.

Nur mal angenommen, Du gibst an, das wäre Dein zweiter Wohnsitz, darfst Du dann auch noch die GEZ-Gebbühren für sie zahlen. Man muss einen Wohnsitz angeben, die müssen doch wissen, wo der Stromzähler sitzt.


Sie kann sich ja einen anderen Stromanbieter suchen.

Da wird ein richtiger Vertrag abgeschlossen, Du machst Dich ja geradezu strafbar, wenn Du hier falsche Angaben machst.

Lass das lieber


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerFrager1985
07.02.2017, 10:34

Danke für die Antwort! Wieso ist es strafbar, wenn ich irgendwo Strom anmelde? Gibt es da ne Grundlage, die besagt das ich dort wo ich Strom anmelde,  gemeldet sein muss oder der Mieter bin? 

0
Kommentar von mepeisen
08.02.2017, 05:44

Nein, das geht nicht

Wieso? Es gibt grundsätzlich kein Verbot, einen Stromvertrag für eine Wohnung X abzuschließen. Es gibt nirgendwo einen gesetzlichen Zwang, diese Wohnung auch zu bewohnen.

Du machst Dich ja geradezu strafbar, wenn Du hier falsche Angaben machst.

Sorry, das nun deutlich zu sagen, aber wo hast du denn diesen frei erfundenen Quatsch her? Wer macht denn falsche Angaben? Niemand ist gezwungen, auch einen Wohnsitz dort zu haben, wo er Strom bezieht.

Oder wohnst du beispielsweise in einer Gartenlaube eines Gartemvereins, nur weil du dort einen Stromanschluss hast und einen Stromvertrag?

0

Rein rechtlich gesehen müßte es gehen!

Frag doch einfach mal beim Versorger nach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du unbedingt auf den Kosten sitzen bleiben willst............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?