Darf ich fremde Traktoren fahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du darfst jeden trecker fahren für den dein schein gilt.in deiner haftpflicht ist es nicht enthalten wenn dann brauchst extra eine.ein zugelassener traktor ist außerdem versichert sonst kann er nicht zugelassen werden

Das heißt ich brauche keine weitere Versicherung, die bei einem Schadensfall bezahlt?

1
@wollyuno

welche versicherung zahlt dann bei eimem unfall ?

0

Natürlich muss der Fahrzeughalter für den Traktor eine Versicherung haben und der Traktor TÜV zugelassen sein, um überhaupt am Straßenverkehr teilnehmen zu können. 

Mit dem Führerschein Klasse L ist es dann erlaubt, den Traktor auch über Landstraßen zu fahren. Höchstgeschwindigkeit mit dem Traktor alleine bis zu 32 km/h und zusammen mit einem Anhänger 25 km/h.

Auch wenn Du nur gelegentlich aushilfst, sollte der Landwirt dich geringfügig anmelden. Neben der Melde- und Beitragspflicht zur Minijob-Zentrale besteht auch eine Melde- und Beitragspflicht zur gesetzlichen Unfallversicherung. Die gesetzliche Unfallversicherung kommt dann für Folgen von Arbeitsunfällen auf. 

die traktoren gehen mit dem neuen Führerschein bis 40 km/h ind mit Anhänger imernoch 25km/h. 

Was ich da tue ist eine Gefälligkeit und bekomme dafür kein Geld. Also brauche ich und er keine weitere Versicherung abschließen ?

1
@fella11

Hab ich auch so verstanden. Dennoch: sobald Familienangehörige, Nachbarn oder Freunde (auch unentgeltlich) helfen, sollte unbedingt daran gedacht werden, sie bei der Berufsgenossenschaft anzumelden und gegen Unfälle zu versichern. Wer die Anmeldung versäumt, muss mit Bußgeldern rechnen und Unfälle sind ja nun auch nicht ausgeschlossen, nur weil es sich um eine freundschaftliche oder nachbarschaftliche Arbeitshilfe handelt.

1
@greensleeves001

Knüppeldick kann es kommen, wenn mal doch etwas passiert, da der Landwirt wird womöglich wegen grober Fahrlässigkeit in Regress genommen wird und für Unfallfolgen aufkommen muss. Sollte man schon bedenken, oder?

1

Der Traktor muß angemeldet und Haftpflicht versichert sein, wenn er im öffentlichen Straßenverkehr gefahren wird. Nur eine Vollkaskoversicherung haftet wenn der Fahrer den Taktor beschädigt. Eine Privathaftpflicht bezahlt keine Schäden an/mit Fahrzeugen.

Was möchtest Du wissen?