Darf ich es schicken oder nicht, denn sowas dulde ich nicht!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann verstehen, dass du sauer bist. Ich kann aber auch verstehen, dass er nach einer 12-Stunden-Schicht völlig durch ist und auf dem Zahnfleisch geht. Es ist nicht toll, dass er ausfallend geworden ist, aber es ist menschlich. Und am Ende hat ja alles geklappt, der Oberarzt ist gekommen und deiner Mutter wurde geholfen. Du kannst dich an den Klinikdirektor wenden und beschweren, das ist vertretbar, schick ihm einen Brief, wenn du magst. Ich würde aber immer den anderen Weg wählen und mit gutem Beispiel vorangehen. Also würde ich z.B. mal mit einem Blümchen oder was Süßem vorbeikommen, mich entschuldigen, dass ich so ausgerastet bin, und dann ganz freundlich, aber auch ernst sagen, dass es wichtig ist, dass er daran arbeitet, denn wenn er so weiter macht, bringt er sich selbst und seine Patienten irgendwann noch ins Grab. Du bist keineswegs verpflichtet, dich zu entschuldigen, du bist im Recht, es wäre völlig legitim, dich zu beschweren- aber ich glaube, dass du den Menschen viel eher erreichst und nachhaltiger beeindruckst, wenn du dich so verhältst. Denn was ist die Alternative, wenn du dich beschwerst? Entweder er wird abgemahnt und es verändert sich nix. Oder er wird rausgeworfen (wenn es noch andere Vorfälle gab) und durch eine andere Kraft ersetzt, die dann vielleicht genauso überfordert ist wie er.

Erst mal übertreibst Du maßlos. Dieser Mann ist auch nur ein Mensch und nach einer Schicht von 12 Stunden möchte ich Dich mal sehen.

Allerdings verstehe ich nicht, warum Du nicht den Notarzt gerufen hast. Dann wäre es wesentlich schneller gegangen und Ihr hättet nicht so lange warten müssen.

Du kannst machen was du willst solange du bei der Wahrheit bleibst und der Ton stimmt.

ja, ich denke, du kannst jedem schreiben, an den du schreiben willst. vielleicht an die klinikleitung? und patienten haben in deutschland rechte und auch eine unterstützung, um diese rechte durchzusetzen. vielleicht fragst du mal hier nach: http://www.patienten-verband.de/

beim direktor anklopfen

Was möchtest Du wissen?