Darf ich einen Raucher wegen Vergiftung oder sonstiges verklagen (Deutschland)?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du darfst schon, aber Du wirst totsicher verlieren. Weil die sogenannte "Kausalität" erforderlich ist. Und das bedeutet, daß Du beweisen können mußt, daß Du Lungenkrebs bekommenb hast, weil Karlchen X in Deiner Gegenwart geraucht hat. Es darf aber nicht Nicole Y gewesen sein, sondern es muß von Karlchen X verursacht worden sein. Und dieser Beweis ist schlicht unmöglich. Und damit läuft auch jede Klage ins Leere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Semmel76
14.11.2011, 11:32

Einwandfrei und zurecht als hilfreichste Antwort ausgezeichnet. DH!

0

musst schon mehr schreiben,kommt auf die umstände drauf an,wo und wie,im privatauto in deiner eigenen wohnung und in der freien natur ist es erlaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, bei welcher Gelegenheit dir der Raucher Schaden zugefügt hat. Bin mir aber echt nicht sicher, ob das Gericht die Klage annimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verklage lieber den staat da seine Arbeiter auf den Autobahnen im Stau vergiftet werden, das ist Gift.

Und bedenke einmal die Raucher haben jahrzehntelang ihre Pflicht getan und dafür gesorgt das soviel Geld in den Staatskassen war, das gelangweilte Politiker solche Gesetze mit dem Geld konstruieren konnten. es ist einfach unglaubhaft das ein passiver Raucher daran vergiftungen erleidet. Dann hätten eben die jetzt diskriminierten Raucher es garnicht bis zur heutigen Veruteilung überlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du Jemanden wg. schlechtem Atem oder Schweiss verklagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du einen Raucher verklagen, wenn er Dir nachweislich medizinisch belegte Vergiftungserscheinungen verursacht.

Aber welcher Raucher steckt Dich tagelang in eine Kiste und bläst Dir seinen Rauch pausenlos durch ein Loch hinein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat bis jetzt noch keiner versucht. kann sein das man heutzutage damit durchkommt.

wär auf jeden fall der hammer wenn jemand sowas machen würde. ich würde feiern^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Semmel76
14.11.2011, 11:30

Es gibt offenbar durchaus militante Zeitgenossen,welche den Nichtraucherschutz über den Art. 13 Abs. 7 GG auf den höchstpersönlichen Lebensbereich auszuweiten versuchen. Auch wird in teils irrwitziger Manier die strafrechtliche Komponente anhand der Normen zur Körperverletzung (hier: §§ 223 und 224 StGB, sowie die §§ 227 und 229 StGB) ins Feld geführt.

Insbesondere die als Hilfreichste ausgezeichnete Antwort ist bezeichnend für derlei Unfug - bei Interesse zu finden unter:

http://www.gutefrage.net/frage/kann-man-dem-nachbarn-das-rauchen-im-freien-verbieten

Ein Grund zum Feiern? Wohl kaum...

0

In Deutschland ist das nicht möglich, aber in den USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub hier in Deutschland würde man damit net durchkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch dazu musst du mehr schreiben. Wo raucht der Raucher? Ist es dort untersagt oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theliar
13.11.2011, 19:33

Draußen in der Natur

0

dürfen schon-bringt aber nix , da rauchen nicht grundsätzlich verboten ist . man verklagt ja auch keinen , der dumme fragen stellt .-lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?