Darf ich einen GEZtypie von meiner Privatstraße auf seine Kosten abschleppen lassen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten =), das geht ja echt fix. Ja, dann werde ich dieser Person wohl vorerst nur drohen und ihr vielleicht sagen, dassich einer Sekte angehöre, die Elektronik als Werk des Teufels ansieht und sie mit einem Fluch belege, wenn sie nicht abhaut^^ Oder ich eröffne mein eigenen Abschleppdienst: die "Schon GEZahlt? Ja, aber nur ganz wenig, zum Abschleppen, von diesen GEZpennern".

Danke auf jedenfall noch einmal für die Antworten!

p.s. Ja wir zahlen GEZ! Aber das sollte ihnen reichen und sie sollten aufhören mich noch auf unserem Grundstück zu belästigen!

Ich kann Deine Wut über dieses "Ungeziefer" (das aber auch nur seinen Job mach, wahrscheinlich war's vorher ein Hartz IV-Empfänger, der froh ist, überhaupt ein paar Kröten zu verdienen) durchaus verstehen. Aber in Deutschland ist es anscheinend grundsätzlich verboten (wie ich mitbekommen hab, bildet der Freistaat Bayern da eine Ausnahme), Fahrzeuge abschleppen zu lassen, außer, es liegt nachweißlich ein Notfall oder eine Gefährdung vor. Du kannst ihm allerdings ne Anzeige um die Ohren hauen.

Da sich besagter GEZler mit seinem Fahrzeug auf einem Privatgrundstück befindet hast Du das Recht ihn abschleppen zu lassen, auf Deine Kosten. Die Polizei greift in diesem Fall nicht ein, um den Abschleppdienst zu beauftragen. Es könnte allerdings sein, wenn Du es bei der Polizei meldest, dass er ein Knöllchen bekommt. Ich weiss nicht ob das auch im Fall einer Privatstraße zutrifft. Wir hatten das vor Jahren, da hat uns einer die Parkplatzzufahrt zugeparkt. Die Polizei greift in diesem Fall nicht ein, um ihn abschleppen zu lassen, mit der Begründung in den ruhenden Verkehr greifen sie nicht ein. Ein Knöllchen hat er dafür aber schon bekommen. LG TawaGirl

Was möchtest Du wissen?