Darf ich einen Elektroschocker mit mir führen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Elektroschocker mit Prüfzeichen dürfen ab 18 Jahren erworben und auch geführt werden (zugriffsbereit beisich haben). Da das Gerät als Waffe lt. Waffengesetz deklariert ist, ist es verboten, diese Geräte bei öffentlichen Veranstaltungen zu führen. (Volksfeste, Zeltfeste, Wochenmarkt etc.)

Die Wirkung der neuen Geräte ist sehr umstritten.

Das größte Problem ist der Einsatz, weil wenn ich es aus der Tasche kramen muss, dann ist es zu spät. Da kann man als Frau wirklich Pfefferspray nehmen UND in den finsteren Gegenden IN DER HAND HABEN. Pfefferspray ist nicht für den Einsatz gegen Menschen gedacht, sondern zur Tierabwehr. Pfefferspray unterliegt in D keiner Altersgrenzen. CS Gas gilt in D als Waffe und darf ab 14 Jahren erworben und geführt werden. In Notwehr (§32 StGb) darf man jedes erforderliche Mittel einsetzen, was zur Verfügung steht.

Wir eine Person durch CS Gas oder Pfefferspray verletzt wird dies IMMER Anzeige gegen dich erstatten. Dies muss dann von der Polizei aufgenommen werden. Vor dem Staatsanwalt muss man dann "beweisen", dass der Einsatz erforderlich war, eben wegen Notwehr.

Letzte legale Möglichkeit sind die SRS Waffen, die mit Schreckschuss, CS oder Pfefferspray geladen werden können. Diese sehen aus wie echte Schusswaffen und können im Nahbereich sogar tötlich sein. Das Erwerben ist ab 18 Jahren möglich, das Führen ist nur mit Kleinem Waffenschein erlaubt.

Egal was man an Waffen oder Gegenständen zur Verteidigung mit sich führt. Grundsätzlich sollte man, wenn man diese Dinge bei sich hat diese im Ernstfall auch gewillt sein einzusetzen!!! Bei ängstlichem, zaghaftem Umgang werden einem die Dinge weggenommen und es wird passieren, dass sie gegen dich eingesetzt werden.

Lernt man bei www.waffensachkundepruefung.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 18 darfst du in D einen Elektroschocker besitzen und führen wenn er das Prüfsiegel der PTB trägt.
Diese Geräte sind aber so schwach dass sie zur SV nicht taugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deutschem Prüfzeichen ab 18.

Die taugen aber nichts und sind viel zu schwach. Außerdem musst du einem Angreifer damit sehr nahe kommen.

Besser ist Pfefferspray, was einen Strahl (Jet) versprüht. Pfefferspray darf man zudem auch auf öffentlichen Veranstaltungen bei sich tragen (z.B. Weihnachtsmarkt), Elektroschocker nicht.

Bei Demonstrationen ist aber auch Pfefferspray verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elektroschocker mit einem PTB zeichen dürfen in Deutschland ab 18 Legal besessen und geführt werden.

Der stärkste in Deutschland Legal erhältliche Elektroschock hat so um die 500.000 Volt.

Diese Elektroschocker können sehr abschreckend wirken, sind aber zu schwach um sich im Ernstfall damit richtig verteidigen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um so einen Elektroschocker wirkungsvoll einsetzen zu können, muss du schon sehr nahe an die Person rankommen, die dich bedroht. In der Aufregung hast du aber das Teil vielleicht gar nicht greifbar, auch wenn es sich in der Tasche befindet. Möglicherweise vergisst du auch, ihn einzuschalten. Dann verpufft der erhoffte Überraschungsmoment.

Außerdem müsstest du dich auch trauen, ihn auch entsprechend einzusetzen.

Das Mitführen solcher Geräte ist - soweit ich weiß - nicht gestattet. Daher lass es lieber und besuchte einen SV-Kurs, letzteres wäre meiner Meinung nach effektiver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocCyanide
06.11.2016, 14:01

Dann weißt du das falsch. Sofern sie über ein Prüfzeichen verfügen, dürfen sie legal geführt werden. Nur das war die Frage und nichts anderes. Btw.: diese SV-Kurse sind Schwachsinn!

1

Was möchtest Du wissen?