Darf ich einen Baum kürzen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gaaaaanz gefährlich. Erstens ist der Baum Eigentum des Vermieters. Zweitens, und das ist noch viel wichtiger, ist das KAPPEN gemäß Naturschutzgesetz und Landschaftspflegegesetz verboten. Das sind Bundesgesetze, demzufolge ist eine Zuwiderhandlung als Straftat anzusehen. Es wird in der Regel nicht so gehandhabt, aber wenn das jemand zur Anzeige bringt (es soll solche Leute geben), wird mindestens eine Ordnungswidrigkeit daraus. Darüber hinaus wäre es interessant zu wissen, wo der Baum steht und was für einen Stammdruchmesser er hat. Desweiteren, bezogen auf den Standort Vorgarten, könnte es sein, daß dieser Baum vom zuständigen Umweltamt (untere Naturschutzbehörde) als "Ortsbildprägend" eingestuft wurde. Somit ist er geschützt und im Baumkataster eingetragen. Ein solcher Baum ist absolut unantastbar. Also ganz wichtig: Vorher informieren. Das ist besser, als nachher tiiiiiiieeeeeef in die Tasche greifen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mismid
20.10.2012, 17:24

Bäume unterstehen niemals einem Bundesgesetz!!!!!! Das regelt die jeweilige Baumschútzverordnung der Gemeinde!

0
Kommentar von emmalee1
21.10.2012, 14:11

Wie ich bereits in meiner Frage erklärt habe, handelt es sich um einen Lebensbaum und dssen Stammdurchmesser dürfte bei ca 15 - 20 cm liegen. Ich weiß, daß Genehmigungen für Eichen udg benötigt werden. Aber Lebensbaum ist doch eine Heckenpflanze

0

klar müßt ihr den fragen! Aber nicht nur den sondern auch das Gartenbauamt. Ihr benötigt dafür eine offiziele Genehmigung. Ich denke nicht dass euch das gestattet wirde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich braucht ihr dessen erlaubnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?