Darf ich einen 12-Tonner LKW führen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen 12 Tonner darfst Du nicht fahren, bei 7,5 to ist Schluss.

Wenn Dir das hilft:

Da Du offensichtlich bei der Umschreibung auch Klasse CE beantragt hattest und die Schlüsselzahl 79 eingetragen ist darfst Du Kombinationen aus einem Zugfahrzeug von max. 7,5to und einem Anhänger führen wenn die Kombination maximal 3 Achsen und ein zul. GG von max. 18,5to hat.

Du darfst mit der Fahrerlaubnis CE einen Sattelzug bis 12 Tonnen fahren bis du 50 Jahre alt wirst (Schlüsselnummer 79) das erkennst du auch an dem Datum das dahinter steht. Um den dann verlängern zu lassen muß du eine Gesundheitsprüfung machen lassen. Fahrzeuge der Klasse CE sind die Sattelzugversion eines 7,49t LKW und sehr selten.

Nein dafst du nicht. Bei dem 3eer Führerschein war bei 7,5 Tonnen Schluss, die durftest du noch fahren.

LKW-BKF Weiterbildung-HILFE!

Hallo. Mein Freund hat im August seinen LKW Führerschein gemacht. Gestern hatte er einen Probetag in einer Firma und diese hat festgestellt,dass er in seinem Führerschein unter der Spalte 12 die Schlüsselzahl 95 nicht eingetragen hat.Somit darf er nicht gewerblich Fahren. Wir wussten das nicht und in der Fahrschule hat uns das keiner gesagt. Wir haben herausgefunden das es sich um die Fehlende Weiterbildung zum Berufskraftfahrer handelt bzw. die 5 Module. Eine beschleunigte Grundqualifikation bei der IHK kann er jedoch nicht machen,da sein Deutsch dafür zu schlecht ist.Die 5 Module (5x7 Stunden a 60 min) muss er praktisch nur "absitzen".Meine Frage ist,kann er die Module ohne die IHK Prüfung machen? Also ohne die Grundqualifikation praktisch nur die 5 Module? Die Brummi Fahrer werden schon wissen um was es geht ;) Hoffe ihr versteht es,wenn nicht bitte Fragen. Und wirklich nur wenn jemand davon Ahnung hat,denn wir sind überfragt.

...zur Frage

Wann muss man die LKW-Berechtigung beim alten FS Klasse 3 erneuern?

Hallo,

hier meine erste Frage bei gutefrage.net:

Wie "jung" musste man zu welchem Stichtag sein, um mit 50 und dann 55, 60 usw. den FS erneuern zu lassen?

Ich bin Ende 04/63 geboren und habe mit 18 meinen alten 1er + 3er 1981 gemacht.

Als ich 1999 meinen Personenbeförderungsschein (Taxischein seit 1987) verlängern lassen wollte, wurde mir gesagt, ich müsse meinen alten grauen Lappen gegen nen Scheckkarten-FS eintauschen, bei dem die alten Zahlen dann auf die Buchstaben umgeschrieben wurden. Seitdem habe ich also A1, A, B, C1 (171), BE, C1E, M und L (174, 175).

Vor 2 Wochen habe ich irgendwo gelesen, dass man "neuerdings" ab 50 (und dann alle 5 Jahre wieder) seinen C1E erneuern lassen muss (Gesundheitszeugnis und Sehtest), um nicht auf C1 (bzw. BE) zurückgestuft zu werden.

Seit wann gilt diese Regelung, bzw. ab welchem Alter zu welchem Stichtag? Ist mein Eintrag C1E schon ungültig?

Freundliche Grüße Pit

...zur Frage

LKW fahren ohne Schlüsselzahl 95?

Guten Tag zusammen,

eine kleine Frage, und zwar ist es möglich einen LKW einer Firma privat zu fahren ? Ich habe einen LKW-Führerschein, allerdings ohne die Schlüsselzahl 95 sprich Berufskraftfahrer, darf ich jetzt mit einem LKW fahren um für mich privat einen Transport durchzuführen ? Wenn ja brauch ich ein Dokument des Geschäftsführers das er mir den LKW für meine Privatnutzung zur Verfügung gestellt hat ?

...zur Frage

LKW überladen = Fahren ohne gültigen Führerschein?

Der Führerschein der Klasse B gilt bekanntlich nur für Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 3.500 kg. Wie sieht es eigentlich aus, wenn sich jemand z. B. einen Sprinter, Crafter, Ducato oder Transit mit LKW-Zulassung mit 3,5 to. GG als Selbstfahrer anmietet und das Fahrzeug mit einer Überladung von 500 kg durch den Straßenverkehr bewegt? Muss sich der Fahrer mit FS-Klasse B, abgesehen von 110 EUR Bußgeld und einem Punkt in Flensburg, den Vorwurf des Fahrens ohne gültigen FS gefallen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?