Darf ich eine Richterin betreffend eines Obsorgeantrages anschreiben, wenn jugendamt gegen dich ist

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du darfst dich natürlich vertrauensvoll an die Richterin wenden. Sie wird so etwas mit Sicherheit auf den richtigen Weg bringen, so dass dir geholfen wird.

Ob das dann in deinem Sinne ausgeht, steht auf einem anderen Blatt. Aber wir kennen weder dich, noch die Umstände, noch die Richterin.

Ja dies ist klar, daß ihr meine Umstände kennt. Meinem Sohn wurden die Kinder abgenommen. Das erste Kind von meinem sohn lebt schon seit der Geburt bei mir (5 jahre), habe Obsorge. War die selbe Richterin, die jetzt den Fall von dem zweiten Kind behandelt. Es tut sehr weh, zu sehen daß mein zweites Enkelkind jetzt vielleicht nicht zu mir kann und darf.

0

Ich würde mich an einen Anwalt wenden.

Was möchtest Du wissen?