Darf ich eine Kopie vom Aufnahmegesprächsprotokoll durch Pflegedienst fordern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin der Meinung du darfst Einsicht verlangen. Anders wäre es vielleicht, wenn du einen gesetzlichen Betreuer hast ....

Einfach mal beantragen .... würde vielleicht zunächst mündlich nachfragen und wenn das nicht klappt, dann schriftlich

Nietsenreb 24.02.2017, 11:08

Danke ! Beides habe ich bereits getan - mündliche und schriftliche Aufforderung, doch es wird abgelehnt. Bin selbst die Betroffene. Man übergab mir ein nachgefertigtes Protokoll und darin sind etliche Unwahrheiten ! - nachweisbar. Einen Pflegedienstwechsel kann ich z. Zt. nicht vornehmen - bin erst vor 6 Monaten in die Wohnung gezogen. Von Schl.-Holst. nach MV und da beginnt die Tyrannei  ! Es liegt vermutlich ein "Ossi - Wessi" Kampf vor ?! Lt. Datenschutzbestimmung sollte ich Ein Recht auf die Kopie haben.

0

ich denke das wirste nicht bekommen denn falls da Bewertungen über dich statt gefunden haben ist das eine Angelegenheit die den Persomalchef und maximal seinen Mitarbeitern was angeht.
Da du den Personaler daraus ggf. einen Strick drehen könntest wird er dieses Protokoll nicht oder nur in stark veränderter Form rausrücken.
Du würdest also nur eine "verschönerte" Ausführung erhalten und wärest glücklich und zufrieden

Nietsenreb 24.02.2017, 10:22

Danke für Antwort. Es liegt ein Mißverständnis vor. Ich gehöre nicht zum Personal. Ich wurde als neue Bewohnerin so "ausgequetscht". Wo bleibt da der Datenschutz für mich als Befragte Privatperson? Es darf nicht angehen, daß ich von dem Protokoll keine Kopie bekomme. Bei jeder anderen Institution wird alles Punkt für Punkt noch einmal durchgegangen, um die Richtigkeit durch Unterschrift zu bestätigen!Mein Mißtrauen ist erheblich

0

Was möchtest Du wissen?