Darf ich eine Informationswebseite ohne AGB und Datenschutz einfach so veröffentlichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Impressum wird verlangt bei kommerziell genutzten Webseiten.

Bei journalistischen Beiträgen, auch Bloggern, wird i.d.R. ebenfalls ein Impressum verlangt, da gibt es allerdings juristisch noch nicht geklärte Unklarheiten.

Bei einer "Informationswebseite" - was immer das inhaltsmäßig sein soll - würde ich sicherheitshalber (Schutz vor Abmahnung) ein Impressum angeben.

AGB müssen nur dann - auch bei gewerblichen Seiten -  angegeben werden, wenn die Firma auch AGB (z.B. in ihren Kaufverträgen) hat. Wer keine AGB hat (diese sind ja bei Firmen nicht zwingend erforderlich), braucht auch keine angeben.

Ein rechtssicheres Impressum kannst Du Dir z.B. hier erstellen lassen (Impressum-Generator):

https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html

Hallo.

Im Zweifel Ja, aber es ist immer noch in der Grauzone.
Sonnst greift das BGB. bzw, HGB.

Du darfst dir aber keine so irgendwo rauskopieren.
Wohl zum überarbeiten das es eine "Neue" wird.

Nein, jede Website braucht ein Impressum und eine Aufklärung über den Datenschutz, es sei denn die Seite ist ganz klar nur für private Zwecke in Benutzung

Was möchtest Du wissen?