Darf ich eine Anstellung im Lebenslauf weglassen, wenn sie nicht wichtig ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Ja natürlich kannst du das. Du solltest sogar. Denn der Lebenslauf soll unterstreichen warum du für eine ganz bestimmte Stelle geeignet bist. Man sollte ihn daher immer an die jeweiligen Stellenanforderungen anpassen.

Lückenlos heißt schließlich nicht, dass jeglichen Blödsinn aus deiner
Vergangenheit hier aufgelistet werden muss. ;) Er sollte nur keine Zeiträume aufweisen in denen du "nichts" gemacht hast. Denn dann kommt es im Vorstellungsgespräch schnell zu unangenehmen Fragen.

Eine große Zahl an unterschiedlichen Praktika oder kurzfristigen Tätigkeiten kann sich sogar negativ auf die Chancen in einem Bewerbungsverfahren auswirken, denn es einsteht der Eindruck, dass man wankelmütig ist, Dinge nicht durchzieht, nicht weiß was man will usw.

Lg und viel Erfolg!

Susan

Deine Entscheidung, machen darfst Du es natürlich, spricht nichts dagegen. Und der neue AG muss ja auch nicht alles wissen.

weglassen darfst du soviel du willst- du darfst nur nicht absichtlich falsche Angaben machen.

Der Lebenslauf sollte lückenlos sein und der Wahrheit entsprechen.

Was möchtest Du wissen?