Darf ich eine Amtsanmaßung begehen (Blaulicht) wenn eine Notsituation vorliegt? Wenn ja welche?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, auch in einer solchen Situation ist das verboten.

Das ROT- und BLAUlicht ist ein staatliches Hoheitsignal. Das Mitführen ist schon nicht erlaubt. Geschweige denn das Benutzen. Auch Orangelicht muss entsprechend durch den TÜV zertifiziert werden und ist nur sehr selten erlaubt. Für Privatfahrzeuge gar nicht.

Aber wenn Ihr Euch bedrängt fühlt vom Fahrer, provokativ umdrehen und mit dem Handy ein Foto machen und dann drauf achten, dass möglichst das KEnnzeichen sichtbar ist.

Aber auch hier OHNE Blitz arbeiten. Denn das könnte dann den Fahrer irritieren und zusätzliche Gefahren auslösen. Im schlimmsten Fall rutscht er von seiner Bremse und Euch hinten drauf.

Crack 30.10.2011, 00:20

Was ist den ROT-Licht?

Hast Du eine Ampel dabei???

Orangelicht gibt es auch nicht als Sondersignal...

0
crazyrat 30.10.2011, 00:23
@Crack

Es gibt z.B. auch Abschleppfahrzeuge der Feuerwehren, die teilweise rote Lampen besitzen. Ist aber noch selten, kommt aber immer mehr, nach dem US-Vorbild.

Orangelicht ist auch ein Sondersignal, leider doch. Ist nur für Einsatzfahrzeuge im Straßenverkehr zugelassen. Da hast Du nur nicht die Sonderrechte wie mit ROT und BLAU.

0
geheimwaffe14 30.10.2011, 00:21

Danke für Die hilfreiche Antwort, ist wirklich eine gute Sache, aber in solchen Situationen bekommt man doch sehr große Angst, weil wenn man schon das licht nicht mehr im rückspiegel sieht, dann muss der doch recht dicht aufgefahren sein, und es war halt eine frage, ob wir das dürfen, im fall um den jenigen abzuschrecken, aber das ist mit dem Foto eine wirklich wunderbare Idee. Nur wenns mal wirklich um einen knall geht, weiß ich ja nicht, bei solch hohen geschwindigkeiten !

0
crazyrat 30.10.2011, 00:29
@geheimwaffe14

Kann ich verstehen. Aber da müsst Ihr halt ganz ruhig bleiben.

Thx 4 the star.

Ich fahre auch nur etwa 100 bis 140 auf der Autobahn. Und dann rechts. und wenn ich dann überhole, und mir kommt so ein Depp, wenn ich mal auf der ganz linken Spur bin, der dann Lichthupe einsetzt und links blinkt.

Dann zeige ich ihm, dass ich das auch kann. Fahre normal weiter und blinke auch links. Dann rasten die zwar meistens aus, haben aber keine andere Wahl. Und beim Vorbeifahren kommt dann zwar ein Vogel, aber dann auch direkt mal der scheinbare Anruf bei der Autobahnpolizei. Da habe ich immer einen Zettel "Schönen Gruß von der 112:"

Und den Lichthupen ziehe ich nur mal ein ganz wenig an der Handbremse. Meistens reagieren die schon, wenn man nur eben anhebt und noch gar keine Wirkung entwickeln können.

0
geheimwaffe14 30.10.2011, 00:35
@crazyrat

Das ist wirklich ein genialer einfall ! und ein super Tip. Weil da müssten die dann ja reagieren und wenn nicht, dann viel spaß mit der Strafe ^^ echt lieben dank dir :)

0
Reiswaffel87 30.10.2011, 00:39
@crazyrat
  1. Die 112 ist in Deutschland nicht die Notrufnummer der Polizei.
  2. An der Hnadbremse zu ziehen ist eine saudämliche Idee und bezahlt man ggf. mit dem Leben. Die Fußbremse leicht anzutippen so dass diese keine Bremswirkung erzielt aber die Schlußleuchten aufleuchten, ist aber keine schlechte Idee und wird von mir auch so praktiziert.
0
crazyrat 30.10.2011, 10:56
@Reiswaffel87
  1. Ich weiss, das die Polizei die 110 hat und 112 die Feuerwehr. Es soll auch ein Gruß der Rettungsdienste, die Raser aus dem Auto schneiden.

  2. Sorry, aber die Handbremse hat einen kleinen Spielraum, in der die Elektronik schon die Leuchten aufleuchten lassen, aer die Wirkung von nicht übertragen wird. Und das sind zwar nur ein paar mm oder centimeter, aber auch bei Neuwagen.

0
Crack 30.10.2011, 14:35
@crazyrat

Seit wann sind die Stopplichter mit der Handbremse gekoppelt?

0
Reiswaffel87 01.11.2011, 13:19
@crazyrat

Was haben die Rücklichter mit der Handbremse zu tun? Nichts. Außerdem ist das, wie ich schon gesagt habe, extremst gefährlich und kann zu schwerten Unfällen führen. Lieber das Fußpedal nutzen und ganz leicht antippen. Der Rest ist Selbstmord.

1

Nein, nie. Das ist absolut verboten und Ihr verliert Euren Versicherungsschutz. Für Fahrzeuge mit Sonderzeichen gelten besondere Bedingungen. Und 180 ist auch nicht schnell, wenn Ihr 140 gefahren seid. Der wollte nur ein bißchen protzen, warum sollte der Euch drauf fahren? Dann ist sein Leben auch hin. Mit ein bißchen mehr Erfahrung steckt Ihr das cool weg., muß er halt warten, bis er dran ist.

Und was soll ein Blaulicht in der Situation nützen ? Ihn erschrecken? Wegen Sicherheitsabstand, über den sich jeder Richter totlacht, weil es keine Messung gibt?

crazyrat 30.10.2011, 00:31

Das mit dem Versicherungsschutz ist nicht der Fall, aber es gibt ne doppelte Anzeige und das Licht wird einkassiert.

1
Crack 30.10.2011, 00:34

Warum sollte man denn den Versicherungsschutz verlieren?

1
  1. Ruhe zu bewahren ist das aller Wichtigste in solchen Situationen! Nicht hetzen lassen, das Tempo halten und bei nächster Möglichkeit Platz schaffen.
  2. Das Verhalten des Hintermannes es extrem gefährlich und verstößt gegen die StVO, unter Umständen sogar gegen das Strafgesetzbuch. Es ist also möglich Anzeige zu erstatten. Dazu so viel wie möglich merken (vorallem Kennzeichen und Aussehen des Fahrers, Gedächnisprotokoll anfertigen!)
  3. Blaulicht darf nur von Fahrzeugen verwendet werden, für die dieses zugelassen wurde. Andernfalls begeht man eine Ordnungswidrigkeit. Abhängig von der Situation kann man dadurch aber auch einen Straftatbestand verwirklichen. Wenn man im Rahmen des Notstandes handelt wird man für eine grundsätzlich verbotene Tat nicht zur Verantwortung gezogen, aber a) ist das vor dem Urteil nicht sicher und b) in dem geschilderten Fall äußerst unwahrscheinlich.

also ,du darfst das jedenfalls nicht , aber ehe dich der andere fahrer umnitet würde ich es benutzen und die folgen in kauf nehmen .

Ich verstehe zwar die Frage, will sie aber nicht begreifen.

Warum fahrt Ihr nicht weiter mit der Geschwindigkeit die Ihr fahren wollt?

Der Andere begeht eine Straftat indem er Euch nötigt.

Nein, Blaulicht dürft ihr nicht verwenden, weder innen noch außen.

Was sollte das bewirken wenns erlaubt wäre?

Nein dürft ihr nicht! Ihr dürft ihn anzeigen, das wars auch schon.

Nein, Blaulicht ist nicht für Privatgebrauch oder hast Du sowas im Handschuhfach?

geheimwaffe14 30.10.2011, 00:16

Nein haben wir selbstverständlich nicht, aber wenn es geknallt hätte, dann wären wir jetzt nicht mehr am leben und ist es dann nicht eigentlich handlung im notstand? Weil ich begeh straftat um mein eigenes und auch das der anderen zu schützen?

0
Aliha 30.10.2011, 00:18
@geheimwaffe14

Was soll denn das Blaulicht bringen? Oder habt ihr was geraucht dass ihr auf solche Ideen kommt?

0
crazyrat 30.10.2011, 00:19
@geheimwaffe14

Warnlicht ist für Privatfahrzeuge, egal welche Farbe untersagt. Selbst orange ist nicht gestattet. Außer in Warnleuchten, die Ihr mitführen würdest, z.B. auf einem Leitkegel. Aber das Benutzen nur zur Absicherung des stehenden Fahrzeuges gestattet.

0
Dilithium 30.10.2011, 00:20
@geheimwaffe14

ES IST VERBOTEN, BLAU oder ROTLICHT zu verwenden. Und dass, was Du beschreibst, ist kein Notstand. 40 km/h auf der Autobahn abzubremsen sind kein Problem. Ihr konntet das nur nicht gut einschätzen. Der hat gedrängelt, ist nicht erlaubt, aber eben nicht unüblich. Wenn man am Straßenverkehr teilnimmt, ist man potentiell immer in Gefahr. Wenn Du das vermeiden willst, mußt Du auf der Couch sitzen.

0
geheimwaffe14 30.10.2011, 00:23
@Aliha

Nein haben wir natürlich nicht, nur weil man so eine Frage stellt, die ich mir nicht selbst beantworten konnte, heißt es wirklich nicht gleich, das ich in irgendeiner art und weise bekifft oder ähnliches bin.

0
geheimwaffe14 30.10.2011, 00:25
@Dilithium

Hast du schon einmal auf den Abstand des Hintermannes gedacht? da kann bremsen nämlich tödlich sein, also einfachmal nachdenken, bevor man was schreibt !

0

Nein, das dürft ihr selbstverständlich nicht. Warum auch?

Was möchtest Du wissen?