Darf ich ein Messer legal mitführen?

4 Antworten

Das kommt ganz stark auf das Messer an. Wenn du ein Klappmesser mit dir führen willst, muss es folgende Vorraussetzungen erfüllen: Die Klinge darf nicht länger als 12cm sein und du darfst das Messer nicht mit einer Hand aufklappen können. Ein Klappmesser mit einem Daumenstift ist zum Beispiel nicht erlaubt. Es ist zwar keine Straftat, so ein Messer mitzuführen, aber dennoch eine Ordnungswidrigkeit.

Aber zur Verteidigung taugen solche Messer nicht viel. Wie schon meine Vorredner sagen, lassen sich solche "Bösewichter" nicht durch Messer abschrecken, sondern werden davon noch viel eher gereizt. Und wer sagt, dass sie keine Messer mit dabeihaben? Spiel mal folgendes Szenario durch: Du hast dein legales Klappmesser dabei, läufst durch die Stadt, und wirst eingekesselt. Die wollen deine Wertsachen, aber du willst sie ihnen nicht geben. Du holst dein zwölf Zentimeter langes Klappmesser raus und willst es mit der zweiten Hand aufklappen. Die Kriminellen sehen es und holen ihrerseits ihre Messer raus. Das sind aber keine legalen Klappmesser, sondern massive Kampfmesser, Butterflys oder Springmesser. Somit bist du nur noch mehr gefickt. Denn jetzt ist es umso unwahrscheinlicher, dass die dich einfach so gehen lassen. Du verlierst jetzt nicht nur dein IPhone und Brieftasche, sondern kriegst auch noch ein paar saftige Messerstiche ab.

Ganz zu schweigen davon, dass es schwierig ist, so ein Messer richtig zu benutzen. Die Gefahr, dass man sich in so einer Situation selber damit verletzt, ist viel größer und gefährlicher.

Was ich vorschlagen würde: Stahlkappenschuhe, in denen du gut laufen kannst. Dazu ausgiebiges Ausdauerlauftraining. Wie man das einsetzt? Demjenigen, der am direktesten deinen Fluchtweg blockiert, trittst du saftig gegen das Schienbein (deshalb die Stahlkappen). Er ist kurz überrascht. Jetzt hast du die Möglichkeit, deine Füße ein zweites Mal als Waffe einzusetzen: Du rennst wie der Teufel in eine belebtere Gegend (deshalb das ausgiebige Dauerlauftraining). Wenn nötig, darst du auch gerne schreien und sturmklingeln, um die Leute auf dich aufmerksam zu machen. Jetzt hast du nur noch darauf zu hoffen, dass irgendjemand genug Zivilcourage besitzt, um die Polizei zu rufen.

Hoffe, das konnte dir helfen.

Ich würde mich bei der Polizei erkundigen,ob ich ein Messer zum Selbstschutz bei mir haben darf.Die Polizei wird sicherlich fragen,warum.

Alles im Format eines Taschenmesser ist erlaubt solange es keine Springklinge und/oder einrastende Klinge hat. (Letzteres besonders bei Kampfmessern, die also nicht als Werkzeug dienen können wie z.B. Schweizer Taschenmesser),

Siehe auch:

http://www.gutefrage.net/frage/messer-gesetzeslage

Ob es jedoch empfehlenswert ist, ein Messer zu tragen ist eine andere Frage. Damit gehst du nämlich gleich zwei Risiken ein:

  1. Die Angreifer nehmen dir das Messer ab und nutzen es gegen dich.

  2. Im Gerangel wirst du oder ein oder mehrere Angreifer verletzt und im schlimmsten Fall getötet. Das gibt dann zwar evtl vor Gericht nur Notwehr oder Totschlag aber Tot ist Tot. Selbst bei Verletzungen ist es schon sehr gefährlich, denn wenn du einen von denen schwerer Verletzt MUSST du dafür sorgen, das er Hilfe bekommt oder im anderen Fall bist du mittel bis schwer verletzt und wirst evtl liegen gelassen...

Wenn du dich wehren können willst, empfehle ich 1. Kampfsport lernen 2. Mit Freunden zusammen gehen 3. Wenn du eine Waffe brauchst, nimm einen harten Stock als Knüppel. Damit kannst du ziemlich leicht denen weh tuen ohne sie direkt zu verletzten.

Was möchtest Du wissen?