Darf ich ein Gartenhaus in Massivbauweise errichten?

6 Antworten

Zumindest nicht ohne Genehmigung des Baurechtsamtes. Heutzutage ist es ja nicht mal erlaubt eine Umzäunung ohne Genehmigungsverfahren zu bauen. Zumindest in Baden-Wttbg. ist es so.

Auf dem Bauamt nachfragen - meistens dürfen Gartenhäuschen gebaut werden, solange der umbaute Raum eine bestimmte Kubikmetergrenze nicht überschreitet.

Das ist aber in den Bundesländern unterschiedlich und manche Gemeinden braten auch noch ein Extra-Würstchen.

Vorher fragen spart nachträglichen Ärger und den Abriß :)

wenn ein Fundament benötigt wird, brauchst du eine Genehmigung

Was fü ein Fundament für ein Gartenhaus?

Hallo,

ich möchte mir ein Gartenhaus aufstellen. Hierfür muss ich ein Fundament errichten. Welches ist am besten geeignet. Das Haus hat die Abmaße von 3,80x3,00 m. Der Boden ist ehrer Lehmboden (zu Urzeiten war eine Ziegelei dort). Ich dachte da wird ein Punktfundament von 30x30 cm reichen, oder spricht etwas dagegen? Und wie tief sollte das Fundament ins Erdreich eingelassen werden?

Danke für Eure Unterstützung, scxx

...zur Frage

Gartenhaus Außen erneuern mit OSB Platten hält das auch wasserdicht ?

Hallo,

Wollte nächsten Monat mein Gartenhaus erneuern von außen weil es schon bisschen älter ist jedoch meine Frage kann ich wirklich mit OSB Platten ein Gartenhaus von außen erneuern ? Ist es dann noch wasserdicht ? Geht es schnell kaputt ?

Danke

...zur Frage

Welches Holz für ein Gartenhaus verwenden?

Hallo, Wir planen ein Gartenhaus zu bauen, dass aber eher eine Partyhütte werden soll. Welches Holz müssen wir für die Wände und den Boden verwenden und wie Dick muss es sein? Am besten ein günstiges Holz, es muss nicht lange halten, nur ca. 5jahre oder länger.

Danke im voraus. 

...zur Frage

Ist es erlaubt, dauerhaft in einem Gartenhaus zu wohnen?

Hallo Leute :)

Meine Frage steht eigentlich schon oben:

Ich möchte gerne wissen ob es in Deutschland erlaubt ist, im eigenem Garten dauerhaft in einem etwas größeren Gartenhaus zu leben? (ca. 10.000 €)

Ob sich das wirklich lohnt ist eine andere Sache, denn schließlich sind die Grundstückspreise auch nicht wirklich billig (hier in der Nähe) und zum Wohnen ist selbst in einem großen Gartenhaus nicht viel Platz (wenn man alleine ist geht es, mit Familie eher nicht). Klar ist auch, dass es nur in einem Wohngebiet möglich ist, Erholungsgebiete und Gewerbegebiete kommen selbstverständlich nicht in Frage. Und dass ich ab einer bestimmten Größe auch ein Fundament bauen muss, weiß ich auch. Es gibt Gartenhäuser mit guten, wohnungsähnlichen Fenstern, Badezimmer und Küche kann man auch einbauen. Ich weiß nicht, ob es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist, deswegen solltet ihr wissen, dass ich mich nur für Hessen und Niedersachsen interessiere. Meine Überlegung ist, dass man doch auch für einigermaßen wenig Geld ein kleines "Eigenheim" besitzen könnte, sofern man auch in einem Gartenhaus dauerhaft wohnen darf. Ob sich das wirklich lohnt ist, wie schon gesagt, eine andere Sache... :)

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen und vielleicht kam dem Einen oder Anderen selbst die Idee oder hat gar schon eigene Erfahrungen gemacht und ist mit den Rechtslagen vertraut !

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Liebe Grüße

FirstDogAsu <3

...zur Frage

Was kostet 1 m Straße?

Es handelt sich um eine Straße für einen Verkehrsübungsplatz. Also nur für PKW, nicht für LKW.

ca. 4 Meter breit, also einspurig.

Es sollen insgesamt ca. 3.000 m sein.

Wieviel kostet 1 m Straße?

Hat da jemand einen anhaltpunkt??

...zur Frage

Darf ich als Eigentümer Asbest selbst abbauen?

Darf ich als Eigentümer Asbest (Eternitplatten) selbst abbauen oder muss ich eine Firma/ Spezialunternehmen beauftragen? 

Es soll ein Carport abgerissen werden, dass mit Eternitplatten gedeckt ist. Bzw. wo bekomme ich genaue Informationen?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?