Darf ich eigentlich Mofa fahren, wenn mir der Kfz- Führerschein abgenommen wird?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe unter den Antworten sogar eine richtige gesehen ...
Also erst muesste mal klargestellt werden, was unter dem "Fuehrerschein abnehmen" zu verstehen ist. Handelt es sich um ein Fahrverbot von 1-3 Monate (z.B. nach Geschwindigkeitsdelikten oder roter Ampel ...) oder handelt es sich um den Entzug der Fahrerlaubnis (mehr als drei Monate, z.B. duchr Alkohol ...)? Die folgen waeren:
.
Fahrverbot:
Es duerfen keine Kraftfahrzeuge gefuehrt werden. Da auch ein Mofa ein Kraftfahrzeug ist, faellt auch dieses unter das Fahrverbot, man darf nicht damit fahren.
.
Entzug der Fahrerlaubnis:
Man verliert seine Fahrerlaubnis fuer alle Klassen. Da die Mofapruefbescheinigung jedoch keine Fahrerlaubnis, kein richtiger Fuehrerschein ist, wird diese nicht mit entzogen. Bei einem Entzug des Fuehrerscheins darf also weiterhin mit dem Mofa gefahren werden, sofern man
a) eine Mofapruefbescheinigung vorweisen kann oder
b) vor dem 1.4.1965 geobren ist.
.
Ein Richter kann in bestimmten seltenen Faellen auch ein Verbot aussprechen, ein Fahrrad zu fuehren. In der Regel wirkt sich aber weder Fahrverbot noch Entzug der Fahrerlaubnis auf Radfahren aus.

Coboldt 29.09.2010, 18:53

Na endlich jemand mit Wissen. Man sollte noch ergänzen, dass diejenigen, die im Besitz einer Fahrerlaubnis waren automatisch auch Mofas fahren dürfen. Zwar ist dann meistens keine Prüfbescheinigung vorhanden, man kann sich aber bei der zuständigen Behörde (wer das ist, variiert in den Ländern) eine Ersatzprüfbescheinigung austellen lassen. In meinem Bundesland gibt es diese im Ausnahmewege bei mir ;-)

0
Franticek 30.09.2010, 16:31
@Coboldt

Wenn die Behoerden das machen, dann verstossen sie aber gegen das Gesetz!

0
Alpino6 24.03.2016, 10:55

Ich finde deine Antwort super und richtig,bis ein Punkt.

Mofa ein Kraftfahrzeug?

Nein ist es nicht!

0
Franticek 24.03.2016, 11:55
@Alpino6

Mofa kein Kraftfahrzeug? Dumm ist nur, dass das Gesetz dies anders sieht.

0

Das koomt darauf an , bei einem Fahrverbot nein, bei eineem Entzug der Fahrerlaubnis ja sofern Du eine Mofa - Pruefbescheinigung hasst.

Franticek 29.09.2010, 16:58

Das ist eigentlich die einzige kurze und richtige Antwort.

0
Coboldt 29.09.2010, 18:49

Endlich eine richtige Antwort!

0

Das darfst du unter der Voraussetzung, dass du eine Mofa-Prüfbescheinigung besitzt.

In diesem Fall darfst du auch Mofa fahren, wenn dir der "normale" Führerschein abgenommen wurde.

Diese Prüfbescheinigung bekommst, du indem du die Ausbildung an einer Fahrschule für das Mofa machst. Diese Bescheinigung stellt die Fahrschule aus. Nicht wie beim Führerschein der Tüv.

Falls du aber vor dem 1.4.1965 geboren bist, brauchst du diese nicht.

Dann darfst du generell Mofa fahren, egal ob mit Prüfbescheinigung/Führerschein oder ohne.

divus1985 29.09.2010, 16:04

Der Großteil scheint ja hier wirklich Ahnung von der Stvo zu haben :-/

Hier steht nochmal alles genau:

http://www.verbraucherrecht-online.de/rechtgeb/verkehr/fschein/mofafs.htm

0
Franticek 29.09.2010, 17:09
@divus1985

Vorsicht. Im Prinzip genau richtig, - aber da viele auch bei einem Fahrverbot in der Umgangsprache davon sprechen, dass man ihnen den Fuehrerschein abgenommen hat, weiss man manchmal nicht so recht, wo man bei so einer Frage dran ist. Denn ... bei einem Fahrverbot darf man halt NICHT mit dem Mofa fahren.

0

Nö, der Führerschein-Entzug gilt für alle Klassen. Übrigens kannst du auch den Führerschein abgenommen bekommen, wenn du betrunken Fahrrad fährst, obwohl man für Fahrrad nun definitiv keinen Lappen braucht.

Coboldt 29.09.2010, 18:50

Falsch!

0

Nur wenn Du vor dem 1.4.1965 geboren bist.

Sonst brauchst Du eine Mofa-Prüfbescheinigung.

Bei einem generellen Fahrverbot darfst Du auch kein Mofa (nicht einmal Fahrrad) fahren.

Zickedeluxe 29.09.2010, 15:59

Fahrrad fahren darf man, aber sonst hast du recht.

0

kommt drauf an ,wann du den Führerschein gemacht hast

nein darfst du nicht. theoretischerweise dürftest du nicht mal mehr fahrrad fahren, aber das wird ja nicht kontrolliert ;)

Coboldt 29.09.2010, 18:50

Noch falscher!

0
mouhstar 30.09.2010, 14:43
@Coboldt

ja ne is klar, aber wenn man betrunken fahrrad fährt, wird einem (wenn man erwischt wird) auch der führerschein abgenommen......

0

Wer einen Führerschein hatte, darf Mofa fahren, denn für ein Mofa braucht man keinen Führerschein sondern eine Prüfbescheinigung nach § 5 FeV. Diese bekommst du in deinem Bundesland von der zuständigen Behörde auf Antrag ausgestellt, weil du einen Führerschein hattest. Ausnahme: Bei der Entziehung der Fahrerlaubnis ist dir auch nach § 3 FeV das Führen eines Mofas verboten worden. Dann hast du Pech.

nicht mehr füher schon ..

Nur wenn du VOR dem 01.04.1965 geboren wurdest.

maske1 29.09.2010, 16:04

woher hast du denn diese weisheit. ich meine du könntest recht haben, nach den neuen führerscheinklassen. kenn mich selber nicht so gut mehr da aus, weil ich lkw, außer gefahrengut, bus, taxi, und motorrad sowieso, alles fahren darf, und ich mich deshlb darum nicht kümmern muss, ob ich mofa fahren darf. vor allem interessiert es mich, wie du auf dieses stichdatum kommst.

0
Zickedeluxe 29.09.2010, 16:11
@maske1

Das weiß man ;-)
Wer mit einem versicherten, unfrisierten Mofa fährt, ohne im Besitz der ggf. nötigen Mofa-Prüfbescheinigung zu sein (nur Personen, die nach dem 1. April 1965 geboren sind), begeht nur eine Ordnungswidrigkeit.
(wikipedia)

0

nein !! ganz klare sache

Coboldt 29.09.2010, 18:54

Doch, noch viel klarere Sache!

0

Was möchtest Du wissen?