6 Antworten

Patrick Lassan hat zum Thema Führungsverbot oder nicht alles relevante geschrieben. Ich schalte mich nur noch mal ein, um die Konsequenzen zu erläutern.

Ich bin mittelmäßig schockiert, das Linder die Klingenlänge nicht mal im eigenen Webshop angibt.

Es steht zwar zu vermuten, dass das Springmesser die Kriterien erfüllt, aber sicher ist es nicht.

Zurück zu den Konsequenzen: Wirst Du mit einem Messer erwischt, das als Waffe gilt, hast Du einen illegalen Waffenbesitz an der Backe, bis zu drei Jahren Haft (es ist von einem minderschweren Fall auszugehen) oder Geldstrafe. Und ich garantiere Dir, die fällt saftigst aus: Die Ordnungswidrigkeit des illegalen Führens eines sonst illegalen Messers kann mit €10.000 zu buche schlagen, plus Anwalts- und Gerichtskosten. Bei illegalem Waffenbesitz reagiert Justizia (völlig zu Recht!) allergisch.

Nutzt Du das Ding in einer Klopperei "erfolgreich", hast Du irgendwas von gefährlicher Körperverletzung (6 Monate bis 10 Jahre, Versuch ist strafbar) u.U. mit Todesfolge (nicht unter 3 Jahren, in besonders schwerem Fall lebenslang, iirc) über Totschlag (nicht unter 5 Jahren, hier sicher u.U. lebenslänglich) bis zum Mord (u.U. Mordmerkmal der Heimtücke, wahrscheinlich aber aus einem niedrigen Beweggrund, der einem anderen Mordmerkmal nahesteht), der zwangsläufig eine lebenslange Freiheitsstrafe nach sich zieht, zu erwarten.

Die von mir genannten Strafen beziehen sich allerdings auf Erwachsene. Bist Du Minderjährig, kommst Du vermutlich etwas glimpflicher weg.

Springmesser, ob mit nach vorne oder seitwärts herausspringender Klinge, sind in Deutschland verbotene Gegenstände. Springmesser sind Waffen im Sinne des deutschen Waffengesetzes, womit der Besitz ein Mindestalter von 18 Jahren voraussetzt. Das Führen in der Öffentlichkeit stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Das Mitführen einer Waffe ist eine latente Aufforderung zur Gewalt. Und Gewalt ist IMMER das Problem, als dessen Lösung sie sich ausgibt.

Mein Rat: lass es.

Springmesser, ob mit nach vorne oder seitwärts herausspringender Klinge, sind in Deutschland verbotene Gegenstände.

Wenn die Klinge eines Springmessers seitlich herausspringt, nicht länger als 8,5 cm und nicht beidseitig geschliffen ist, ist der Besitz legal. Verboten sind lediglich Springmesser, die eines dieser Merkmale NICHT aufweisen (also längere Klinge oder beidseitig geschliffen oder nach vorn herausspringend).

Springmesser sind Waffen im Sinne des deutschen Waffengesetzes, womit der Besitz ein Mindestalter von 18 Jahren voraussetzt.

Das trifft für legale Springmesser zu, widerspricht damit aber der im ersten Satz getroffenen (falschen) Aussage.

Das Mitführen einer Waffe ist eine latente Aufforderung zur Gewalt.

Darüber könnte man diskutieren. Allerdings ist für mich ein Messer in erster Linie grundsätzlich ein Werkzeug.

0
@PatrickLassan

Allerdings ist für mich ein Messer in erster Linie grundsätzlich ein Werkzeug.

Jemand, der Taschenmesser als "out" bezeichnet, sieht das meiner Ansicht nach nicht so. In Verbindung mit der Art des Messers lässt die Aussage für mich nur einen Schluß zu.

0

Und Gewalt ist IMMER das Problem, als dessen Lösung sie sich ausgibt.

Ich schlage vor, Du stellst Dich mal nach Sarajevo und erzählst das den Leuten, die durch die Androhung von Luftschlägen seitens der NATO gegnüber den Serben die Belagerung gerade so überlebt haben. Die dürften da eine sehr spezielle Meinung zu Deinem Satz haben. Wenn Du gerade in der Gegend bist, frag doch einfach auch direkt bei diesem oder jenem Kosovaren nach. Oder (noch etwas weiter südlich) bei KZ-Überlebenden oder deren Nachkommen. Wenn Du möchtest, führe ich diese Liste gerne weiter. Ganz ehrlich: Solche Sätze sind unreflektiertes Möchtegern-Gutmenschengeseiere, die von Menschen stammen, die lieber von einer Utopie träumen als in der Realität zu handeln.

0

Generell ist es egal welches Messer du bei dir führst. Es gilt: Es ist verboten jegliche Waffen bei sich zu führen.

Wo genau steht das noch mal? Im Waffengesetz jedenfalls nicht.

0

Springmesser eigentlich nicht :P Aber da hält sich sowieso keiner dran... Hab meins auch immer mit, wenn du mal so schaust läuft die Hälfte der Ali-banden damit rum.

unteranderem wirst du soweiso so gut wie nie Kontrolliert ausser du hast was verbrochen :)

0
@butterFLY944

Wenn Du mit einem Springmesser herumläufst, dessen Besitz in Deutschland legal ist, ist es eine Ordnungswidrigkeit. Wenn Du mit einem Butterflymesser, dessen Besitz verboten ist, herumläufst, ist es eine Straftat.

0

So lange du niemanden erstichst ja.

Was möchtest Du wissen?