Darf ich die Reifen des Mietwagen abfahren?

9 Antworten

Wenn nichts im Vertrag drin stünde, dann dürftest du das. An Dinge die nicht im Vertrag stehen, muss man sich nicht halten. (Wie denn auch, wenn man davon gar nicht weiß?)

Aber es wird mit ziemlicher Sicherheit dazu was drin stehen. Entweder wird dir eine Fahrweise vorgeschrieben oder du musst den Wagen in einem bestimmten Zustand hinterlassen. 

Die wären ja schön doof, das zuzulassen. Die Reifen von einem Sportwagen kosten gerne mal einen 1000er. Da muss man nicht lange rechnen um zu wissen, dass wenn man da nur 400€ für ne Stunde ausgibt, dass das nicht hinhaut. Von der erhöhten Unfallgefahr ganz zu schweigen.

Beispielhaft hier die Bedinungen von Europcar.

Jede andere Vermietung hat vergleichbare Bedingungen

Verboten ist


6.  

Nutzung des Fahrzeuges für Rennen, auch soweit die Rennstrecke für die Allgemeinheit für Test- und Übungsfahrten freigegeben ist
(sogenannte Touristenfahrten).  Dies gilt auch für Fahrten außerhalb
befestigter Straßen, für Zuverlässigkeitstests, Geschwindigkeitstests
oder zur Teilnahme an Rallyes, Wettrennen, Fahrsicherheitstrainings oderTestläufen, unabhängig davon, wo diese stattfinden und ob diese  offiziell sind oder nicht.


So einen Vertrag wird kaum ein Unternehmen mit dir abschließen. Die haben dann nämlich Angst um ihr Eigentum, und das völlig zu Recht. Nur eine normale Abnutzung ist im Mietpreis enthalten. Und verlass dich drauf, die schauen sich ihr Wägelchen bei der Rückgabe sehr genau an, und zwar mit Kennerblick.


So war das mit dem Vertrag nicht gemeint. Eher ob drinstehen muss das ich das genau so nicht darf. Mit dem Fahrzeug dürfte ich auch auf eine Rennstrecke und dann definiere mir mal bitte einer normal.

0

Was möchtest Du wissen?