Darf ich die Herrausgabe von Haushaltsgeräten fordern, nach Trennung, für die ich die Raten bezahle?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Vereinbarung ist, dass er die Sachen gegen Ratenzahlung behält.

Nun hast Du zur Abwendung von Problemen die Raten bezahlt.

Damit ist aber die erste Absprache nicht hinfällig, sondern Du hast einen Anspruch auf Erstattung der Raten.

Schließlich wurde doch der Hausrat insgesamt aufgeteilt und dabei bestimmt auch berücksichtigt, das die restlichen Raten wertmäßig berücksichtigt sind.

Also fordere ihn auf die 3 Raten zu erstatten.. Andernfalls müßtet ihr die ursprüngliche Vereinbarung neu fassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thalia72
08.06.2014, 10:02

Ok und Dankeschön, das ist echt alles sehr verzwickt ....am besten gehe ich direkt zum Anwalt ...lieben Dank trotzdem

0

Ihr habt doch für die Scheidung bestimmt einen Rechtsanwalt eingeschaltet, der euer Vermögen verteilt hat. Dem würde ich es mitteilen, dass du die Ratenzahlungen tätigen sollst und der Mann die Geräte dann behält. Es wird mit Hilfe des Rechtsanwaltes bestimmt ein Vergleich gefunden werden. Ohne Hilfe sieht es natürlich anders aus, dann bist du auf das Wohlwollen des Mannes angewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Forderungen hast Du den Beweis zu erbringen, daß diese gerechtfertigt sind. Hast Du mit ihm eine schriftliche Vereinbarung getroffen?

Wegen der Rückstände : Du kannst nur das Geld einfordern (auch, wenn Du die Raten auslegen mußt - das ist Dein Risiko), da Du keinen Eigentumsvorbehalt formuliert hast (Eigentumsvorbehalt : Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Dein Eigentum).

Angenommen, Du zahlst die Raten nicht, würde der Verkäufer auch nicht die Ware zurückfordern, sondern auf Zahlung bestehen, wenn nötig, auch gerichtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?