Darf ich den Zahnarzt vor jedem Kobtrollbesuch und allem nach einer Betäubung fragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klar darfst du das. Aber bei einer normalen Kontrolle ist keine Betäubung notwendig. Da schaut er sich ja nur die Zähne an. Eine Betäubung wäre da wohl auch schwer möglich, da man beim Zahnarzt ja eine lokale Betäubung bekommt, die nicht den ganzen Mund betäubt, sondern nur den Bereich, wo er bohren muss.

Wenn er dann was findet, weswegen er bohren muss, sagt er dir das schon rechtzeitig und dann kannst du nach einer Betäubung fragen. Wobei auch dann nicht immer eine Betäubung notwendig ist, wenn der Zahnarzt nur ganz oberflächlich bohren muss. Denn dann tut es in der Regel auch nicht weh und eine Betäubung ist ja auch eher unangenehm.

Aber wenn du Angst davor hast, dass es weh tut oder sonst irgendwelche Bedenken, bespreche das einfach mit deinem Zahnarzt, dann kann er das berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timbud
05.01.2016, 03:46

Also ich gehe halb jährlich zum ZA und er bohrt jedesmal. Das ist sehr unangenehm, ebenfalls hat er immer so einen Haken mit dem er rumfummelt, was ebenso ziemlich unangenehm ist. Ich hab keine Ahnung ob das die Kontrolle ist, aufjedenfall hab ich Angst davor. 


 

0

Fragen darfst du ihn was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, fragen kostet nichts, aber wenn er keinen Eingriff macht und es nur eine normale Kontrolle ist, wird er ziemlich sicher nein sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?