Darf ich den Namen eines Anwalts veröffentlichen der meine Ex zur eidesstattlichen Falschaussage

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

@ frankiez

Ja dann mach mal und zieh dich warm an.

Du kannst alles und jeden anzeigen, wenn du das Echo vertragen kannst.

NEIN natürlich darfst du das nicht. Du hast ihn hier schon dementsprechend "betitelt" und auch noch den Ort genannt und jeder der deinen Fall kennt, weis wer gemeint ist.

Für was hast du einen Anwalt?

Du darfst nicht mal jemand als Betrüger Öffentlich nennen, so lange er nicht verurteilt wurde. Auch dann nicht, wenn der seine Strafe abgesessen hat.

Wer hat euch gezwungen solche Fotos hochzuladen. Ihr hattet doch auch euren Spaß, wie viele eure Bilder angeklickt haben.

Ich habe zwar nicht den Beweis gegen ihn,

aber du weist es genau?

Du fährst ganz schönes Geschütz auf gegen einen Anwalt und das noch ohne Beweise:

eidesstattlichen Falschaussage überredet





Egal ob du was weißt oder nicht, das könnte als Üble Nachrede/ Rufmord angeklagt werden und dafür kann es richtig Ärger geben. 


Außerdem ist das ziemlich kindisch... Öffentlich angeprangert, im Ernst? Verbrennen willst du ihn aber nicht, oder?

Das würde ich machen, weil das eine üble Nachrede ist. Man kann ihn Anzeigen, dann wird er bestraft. Selbstjustiz ist verboten

quatsch, keiner weis bisher welche Anwalt gemeint ist !

Wie kann man sich sich wenn man bereits eine Einstweilige Verfügung wegen Gewalt hat so aufführen?

Aber ich weiss es 100 prozentig dass Sie es getan hat weil er sie dazu übeerdet hat

 

Und was genau bringt dich zu diesem 100% Wissen?

Vergiss es. Diese Anschuldigungen sind aus der Nase gezogen. Du kannst es nicht beweisen. Das wird nur teuer für dich. Lass es.

Der wird dich in der Luft auseinandernehmen. Verleumdung, Unterstellung, Rufmord usw könnten auf dich zu kommen. Sehr vorsichtig sein.

Was hat der Teufel für eine Sünde begangen wenn der Mensch die Untat begeht? ;)

Tonbandaufnahmen hätte eh keine Gültigkeit. Und wenn du es nicht 100%ig weißt bzw. keine Zeugen dafür hast, wirst du nicht weit kommen. Spreche doch mal mit deinem Anwalt darüber.

Was möchtest Du wissen?