Darf ich im Flur etwas abstellen oder darf ich nur hindurch gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Weisungsberechtigte ist der Vermieter, nicht sein Sohn. eine Genehmigung kann also der Vater erteilen oder aber auch versagen. Willkürlich darfst du im Flur keine Gegenstände unterstellen, weil der Flur nicht Bestandteil deiner Mietsache ist.

Es gibt kein spezielles "WG-Recht" sondern es gilt allgemein das Mietrecht. Wenn dir im MV die Benutzung der Sozialräume auch eingeräumt wurde, bedeutet das nicht, dass diese Räume zugleich Lagerräume für alle sind. Bestimmungsgemäße Nutzung bedeutet : Küche zum Kochen, Bad zum Waschen und WC-Benutzung, Flur zum Passieren um in andere Räume zu gelangen.

Also...theoretisch kommts mal drauf an, ob da wirklich nur das Zimmer im Mietvertrag drin steht. Oftmals steht da ja auch was von gemeinsam genutzten Flächen wie Küche, Flur, etc.

Aber was eigentlich der Knackpunkt sein dürfte: Gemeinschaftsflächen können verwendet werden, solange die restlichen Mitbewohner nicht gestört werden. und es ist ja auch so, dass das Abstellen von Gegenständen jetzt nicht das ist, was man wohl unter der allgemeinen Nutzung versteht.

Da gabs mal was, dass das Anbringen einer von einem alleine genutze Garderobe im Flur, die Zustimmung der restlichen WG-Mieter bedurfte.


So ist es leider. Du hast das Zimmer geemietet und dort darfst Du Sachen reinstellen; die anderen Räume darfst Du lediglich nutzen.

Es gibt doch bestimmt einen Keller, oder?

das ist korrekt: Du darfst den Raum benutzen, aber nicht als Lagerfläche verwenden.

Ebenso verhält es sich mit dem Balkon. Ist er zur Mitnutzung freigegeben, dürftest Du - streng genommen - noch nicht mal Deinen Klappstuhl dort stehen lassen, sondern müsstest ihn nach Benutzung wieder in Dein Zimmer räumen.

Was möchtest Du wissen?