Darf ich das von der Steuer absetzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ebenso, wie man die berufliche Nutzung des privaten Telefonanschlusses, Autos und der Räumlichkeiten für ein Büro, PC, Laptop etc. pp, als Betriebsausgaben geltend machen kann, hast du auch das Recht die Kosten für die betriebliche Umgestaltung deines Gartens abzusetzen. In aller Regel wird jedoch ein Privatanteil abgezogen. Damit es im Nachhinein keine langen Gesichter gibt, solltest du vllt. vorher mal beim Finanzamt anrufen oder einen Steuerberater aufsuchen.

Zunächst mal kannst du nur von der Steuer absetzen, wenn du auch Steuern bezahlst. Als Kleinunternehmer dürfte das so bald nicht der Fall sein.

Darüber hinaus - und die anwesenden Steuerberater mögen mir meine Ungenauigkeit verzeihen - kannst du privat genutzte Flächen i.d.R. nicht veranlagen. Falls du dem Finanzamt glaubhaft versichern kannst, dass du den Garten ausschließlich gewerblich nutzt, und falls du über die Freigrenze hinaus Umsatz erwirtschaftest, kannst du also durchaus deine Materialkosten "steuermindernd" geltend machen.

Allerdings kannst du die Materialkosten auch jetzt schon "gewinnmindernd" realisieren und so die Freibetragsgrenze (durch die Einkommenssteuerminderung) virtuell anheben. Das setzt allerdings abermals voraus, dass das Material nicht zu privaten Zwecken genutzt wird bzw. dem Finanzamt glaubhaft versichert werden kann, dass selbst die Möglichkeit der privaten Nutzung ausgeschlossen ist (beispielsweise, indem das Material nicht geeignet ist, den Nutzwert des Gartens zu erhaten oder zu verbessern, oder weil du aus rechtlichen Gründen nicht befugt bist, die erstandenen Materialien und Geräte zu nutzen, und so keine Vermischung von privaten und unternehmerischen Interessen entstehen kann, oder so ;)).

Wie kommst du auf die Idee, dass Kleinunternehmer keine Steuern zahlen??

Auch eine Aufteilung der Kosten zwischen gewerblich und priat ist normal - macht man bei de Telefonflat und beim Auto ja auch.

0

sicherlich kannst du die erforderlichen Materialkosten steuerlich geltend machen, aber die Finanzbehörden werden dir einen Teilbetrag als Privatausgabe absetzen.

Kann ich als nebenberuflich Gewerbetreibender die Leasingrate meines KFZ von der Steuer absetzen?

Ich bin Angestellter im Öffentlichen Dienst und nebenberuflich Gewerbetreibender. Kann ich nun die Leasingrate meines KFZ (das ich auch privat nutze, es ist auf mich als Privatperson geleast) anteilig von der Steuer absetzen? Ebenso wie KFZ-Versicherung, KFZ-Steuer, Benzin, Reperaturen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kann man gewerblich "alles" von der Steuer absetzen?

Ich höre immer wieder, dass selbstständige darauf bestehen, dass in der Rechnung ihr Firmenname angegeben ist, um es von der Steuer absetzen zu können.

Da Frage ich mich, können die einfach (z.B ein Laptop für ihre Kanzlei) komplett von der Steuer absetzen ? Oder nur die MwSt.?

...zur Frage

Ab wann bin ich steuerlich erfasst bzw. gilt mein Recht auf Vorsteuerabzug?

Ich arbeite freiberuflich, habe aber bis jetzt die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen bzw. verdiene noch so wenig, dass ich von der Steuer befreit bin. Mir steht eine größere Anschaffung für die Arbeit bevor. Also habe ich überlegt, mich beim Finanzamt zu melden und freiwillig auf die Kleinunternehmerregelung zu verzichten um die Anschaffung absetzen zu können. Wann kann ich die Anschaffung machen bzw. muss ich warten, bis ich Antwort vom Finanzamt auf meinen Erfassungsbogen habe oder gilt das angegebene Datum unter "Beginn der Tätigkeit" rückwirkend oder gilt das ganze gar rückwirkend ab Anfang des Jahres?

...zur Frage

Studienkosten bei der Steuererklärung angeben, aber wie?

Hallo, meine Freundin hat dieses Jahr ihre erste Steuererklärung und da ich ihr dabei helfen wollte sind mir dabei folgende Fragen aufgekommen.

Wenn ich dies so richtig verstanden habe, kann man ja mittlerweile seine Studienkosten absetzen. Frage 1: Was sind absetzbare Studienkosten? Sind das z.B. auch die Semestergebühren? Materialkosten? Laptop?

Meine Freundin hat letztes Jahr im November angefangen, ist somit also im gesamten Jahr unter dem Steuerfreibetrag und bekommt somit die gesamte Steuer sowieso zurück. Frage 2: Ist es ratsam dennoch die Studienkosten anzusetzen, obwohl man sowieso die gesamte Steuer zurück bekommt und es keine Negativsteuer gibt?

Und zur letzten Frage. Als ich mein Studium beendet habe, gab es diese Möglichkeit noch nicht. Mein Studiumabschluss ist jetzt auch knapp 5 Jahre her. Kann ich dennoch nachträglich dies bei meiner Steuererklärung nachträglich angeben?

...zur Frage

Renovierungskosten von der Steuer absetzbar?

Hallo zusammen,

ich selbst habe in meinem neu erworbenen Haus Renovierungsarbeiten vorgenommen, besser gesagt - Fussböden mit Laminat und Fliesen belegt, Wände verputzt und gestrichen sowie Heizkörper ausgetauscht. Einen Handwerker habe ich nicht benötigt und alles selbst gemacht. Kann ich den trotzdem die Materialkosten von der Steuer absetzen? und wenn ja, unter welchem Punkt? Rechnungen für Material habe ich alles gesammelt und vorliegen.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Kleingewerbe - Steuer bei Produkttests?

Hallo zusammen,

Ich möchte auf einer Website eigene Produkttests veröffentlichen. Nun diese können nur sinnvoll durchgeführt werden, wenn man die Produkte auch zur Verfügung hat.

Nun möchte/muss ich die Produkte käuflich erwerben, kann ich diese dann in der Steuererklärung (Kleinunternehmerregelung) absetzen??

Wenn diese dann später verkauft werden, dann wird der Erlös natürlich auch in der Steuererklärung ausgewiesen, aber was, wenn man es behalten möchte?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?