Darf ich das Urlaubsgeld dann haben oder ist das falsch?

3 Antworten

Das ist nicht richtig, was du vor hast.

Du beschummelst deine Chefin, wenn du ihr verschweigst, daß du nach den Ferien nicht mehr kommst. Du mußt auch richtig kündigen, damit sie vorher jemand anders einstellen kann. Du kannst nicht 2 Tage vorher sagen, daß du nicht mehr kommst. Das wäre nicht fair.

Wenn du nichts sagst, kann sie das Urlaubsgeld entweder ganz oder teilweise zurückfordern.

Sie beschummelt niemanden wenn Sie die gesetzliche Kündigungsfrist von vier Wochen zur Monatsmitte oder Monatsende einhält!

0
@XxMDxX96

Nach ihrem schreiben will sie aber der Chefin erst kurz vor Ende der Beschäftigung Bescheid geben. Das wäre dann in der Tat beschummeln.

0
@studiogirl

Wenn Sie die gesetzlichen Kündigungsfristen einhält Nein! Dee schlimmste Fall könnte sein sie hat zu viel Urlaub in Anspruch genommen als verdient dieser wird vom Gehalt einbehalten sowie das zuviel ausbezahlte Urlaubsgeld

0

Im Grunde sieht es so aus das dir jährlich 24 Tage Urlaub zu stehen rein gesetzlich gesehen, da du aber noch unter 18 bist greift bei dir das Jugendarbeitsschutzgesetz d.h im schlechtesten Fall hast du 25 Tage Urlaub oder 27 Tage Urlaub das heißt pro Monat 2,1 oder 2,25 Tage!

März bis August heißt 6 Monate a 2,1 Tage sind 12,6 / 5 Tage pro woche sind das 2,5 Wochen Urlaubsanspruch

Die Chefin weiß nicht, dass sie kündigen will. ^^ Sie will zudem noch das Urlaubsgeld mitnehmen.^^

0

Ist grundsätzlich egal ob die Chefin davon weiß! Urlausbanspruch besteht so und so! Desweiteren hötte Sie solang in diesem Betrieb Urlausbgeld bezahlt wird Anspruch auf das halbe gezahlte Urlaubsgeld (sie arbeitet 6 Monate)

0

Magst du lieber deine Chefin nicht informieren, dass du nach Sommer kündigen wirst? :D Wäre lieb gegenüber Ihr.

Ja nur dann wird mein Urlaub nicz bezahlt und würde gerne das Geld haben wollen ..

0
@Ririfitness

Aber das weißt du doch gar nicht. Vielleicht ist sie verständnisvoll über deine Entscheidung zur Schule zu gehen und bezahlt deine Urlaubstage. ^^

0
@Ririfitness

Ich glaube, wenn du kündigst kann sie dir das Urlaubsgeld nachträglich abziehen

0
@Ririfitness

Wenn du es ihr auf den letzten Drücker sagst, daß du aufhörst, kann es sein, daß du einen Teil des Urlaubsgeldes zurückzahlen mußt. Die Chefin geht ja von einem gesamten Arbeitsjahr aus. Also sag es ihr lieber und verzichte auf einen Teil des Geldes.

0
@ehwrhw

Ja, kann sie. Zumindest teilweise. Der FSin wäre also somit gar nicht geholfen das zu verschweigen, daß sie geht.

1
@studiogirl

Stimme ich zu. ^^ Gegebenen falls könnte sie ja sogar fragen ob sie weiter arbeiten kann als 450€ Minijob neben der Schule. Hätte somit auch nohc Taschengeld wenn es die schulische Leistung nicht vernachlässigt.

2

Ausbildungsanfang an urlaub?

Ich habe nun eine ausbildung und die beginnt am 1.8.2018 bei Aldi. Meine Familie und ich haben aber einen Urlaub in diesen Ferien geplant gehabt und Wir sollten am 3.08 wegfliegen. Gibts Ausnahmen dass ich 1 Wochen ca später anfangen darf oder so? Mir ist beides wichtig, die ausbildung und der Urlaub...

...zur Frage

Wann wären es denn 3 Wochen?

Ich darf mir im Sommer 3 Wochen Urlaub nehmen und möchte die letzen 3 Wochen nur wann genau ist das? Bin schlecht in Mathe..
Ferien wären von 25.06 bis 3.08

...zur Frage

Bekomme ich ALG1 wenn ich kündige?

Hallo zusammen,

da ich es in meinem derzeitigen Vollzeit-Job absolut nicht mehr aushalten kann, überlege ich zukündigen. Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass man seine Arbeitslosigkeit 3 Monate vorher beim Arbeitsamt ankündigen muss. Wenn ich kündige bin ich aber nach 4 Wochen raus. Wie sieht das denn dann aus. Bekomme ich dann ALG1?

...zur Frage

Kündigung / Meisterschule Vollzeit 1 Jahr

Hallo Leute,

ich habe eine frage,die mir nicht die HWK , Arbeitsamt, bzw das Arbeitsgericht nicht Ordnungsgemäß laut irgendeinem § nicht beantworten konnte..hoffe hier kennt sich jemand besser aus :S

Folgendes..ich habe im August vor ,eine Weiterbildung als Meister zu machen ( 1 Jahr vollzeit ) und mein Chefin meinte zu mir ,ich soll gefälligst selbst kündigen ,da sie mir keinen Aufhebungsvertrag geben :S ..ich wollte fragen was ich am besten tun kann,weil wenn ,ich selbst kündige ,ich

A. kein Arbeitslosengeld nach der Weiterbildung bekommen würde ( 12 Wochen sperrzeit ) B. ich es nicht einsehe ,nach 8 jahren im Betriebszeit einfach kündige ( evlt wegen Abfindung? ) C. das doch bestimmt wegen Sozialversicherung meine chefin mich zwingt zu kündigen ?!

Gibt es da kein Gesetz ,was man am besten machen kann ? weil wenn ich nicht kündige,müsste mich doch mein Arbeitgeber kündigen ? wäre sehr nett wenn jemand mir jemand meine Frage beantworten könnte :)

Vielen dank im Vorraus

Daniel

...zur Frage

Muss ich mir sorgen machen wegen meinem Job und meinem Lohn?

Arbeite ja Vollzeit ( Bäckerei) und werde jetzt Urlaub haben und danach fängt wieder die Schule an.

das Problem ist, mein Chefin weiß schon wann ich Ferien hab für sie ist es ok aber ich muss ja ein Zettel ausfüllen damit meine Ferien ja auch bezahlt werden und danach fange ich nach den Ferien wieder mit Schule an jedoch ab dem 15. August kann ich wieder bei mir als AUSHILFE arbeiten.

Msche mir aber sorgen das meine Chefin es nicht schafft oder sogar nicht will und mir noch nächste Woche nicht die Unterlagen wegen den Ferien und mein neuen ausbilden Vertrag gibt und ich dann aufeinmal nach der nächsten Woche ( ab 15.juli bin ich im Urlaub ) dann nichts mehr bezahlt und ich weder für diesen Monat dann mein Lohn bekomme noch das Geld von den Ferien und Vertrag.

Also sagen wir mal, sie versrscht mich mit ja ich bringe ihn alles und am Ende nach den Ferien werde ich gefeuert. Kann dies passieren ? Oder habe ich auch rechte?

...zur Frage

36 Tage Urlaub ,ich möchte diese in allen Ferien verteilen, z.B 2 Wochen in den Sommer- 1Woche in den Ostern-1 Woche in den Herbstferien, darf ich das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?