Darf ich das jetzt schon?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da du den Mund vermutlich dabei zu lässt, sehe ich jetrzt keinen Grund die Haare nicht zu waschen. Du solltest allerdings wegen der Schwellung kein allzu heißes Wasser nehmen.

Du kannst dich ganz normal verhalten. Bis auf deine Ernährung musst du nichts beachten. Nach ca. einer Woche geht die Schwellung weg.

Klar darfst du, nicht das Waschen ist das Problem, sondern die KOpfbewegung dabei, da man oft ja den Kopf auch falschrum hat...Also Kopfüber. Reib einfach nicht zu stark anne Backen, dann sollte nichts passieren. Vielleicht nützt es dir ja wenn du den Kopf nach Hinten machst..

Ich habe gar nicht erst gewartet, hatte überhaupt keine Probleme

Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen äußeren Einflüssen und der oralen Behandlung.

Du wirst beim Haarewaschen weder auf die Wangen schlagen noch mit Seifenwasser den Mund spülen. Eine übermäßig körperliche Anstrengung stellt es auch nicht dar.

Vorsichtig wäre ich nur, wenn Du über Kopf waschen willst. Dich nach vorn zu beugen wird den Blutfluss in die behandelte Region erhöhen -- was unangenhem sein kann.

halte doch einfach deinen kopf über die badewanne und wasche sie so.. dann bleibt dein gesicht trocken

Genau DAS wäre das Einzige, von dem ich abraten würde, weil durch das Vorbeugen der Blutfluss erhöht wird.

0

die scwellung sollte nach einer woche weg sein... haare waschen darfst du

Na klar, oder gurgelst du mit dem Waschwasser?

Was möchtest Du wissen?