Darf ich das an meine Psychologin(Fallführerin) aus der Klinik schicken?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du darfst und solltest diesen Brief abschicken.Ich weis,wie schwer es ist ,in bestimmten psychischen Zuständen, mit Anderen in persönlichen Kontakt zu treten.Ja,auch ein Anruf ist ein sehr persönlicher,verbaler,Kontakt.

Die Ärztin wird dann,wenn sie ihren Beruf ernst nimmt,und ich glaube fest,dass sie das tut,einen Weg finden,mit dir in Kontakt zu treten.

Im ersten Schritt,solltest du das kleine bisschen Mut aufbringen den Brief zu schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doesig
01.02.2017, 23:16

Ich schließe mich dieser Meinung an. Wirf den Brief gleich morgen ein. Du hast ja sogar die "Erlaubnis" von der Psychologin (schreibst du am Anfang), sie zu kontaktieren. Ob Telefon oder Brief macht keinen Unterschied.

0

Was möchtest Du wissen?