Darf ich Bilder von Filmen für einen Buchdruck für den privaten Gebrauch verwenden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das dürfte von der Privatkopie, sprich § 53 UrhG Abs. 1. abgedeckt sein.

Es handelt sich um eine einzelne Vervielfältigung zum privatem Gebrauch, dient weder umittelbar noch mittelbar zur Erwebszwecken und die Vorlage für das Bild ist wahrscheinlich auch nicht offensichtlich rechtswidrig, oder ?

Da es sich um eine Vervielfältigung auf Papier mithilfe photomechanischer Verfahren handelt, darf diese auch ein Dritter gegen Entgelt herstellen (also in dem Fall der Druckanbieter).

wenn du es nur privat machst ist das kein Problem, du darfst es nur nicht veröffentlichen

Was möchtest Du wissen?