Darf ich beim Bewerbungsbogen der Bundespolizei ankreuzen, dass ich nicht straffällig war?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo badaboom94,

Habe ich das Recht bzw. wann habe ich das Recht in meinem Bewerbungsbogen anzukreuzen, dass ich nicht straffällig geworden bin?

Mach dir mal nicht so große Sorgen darum. Im juristische Sinn bist du nicht straffällig geworden, denn es wurden dir lediglich Erziehungsmaßregeln auferlegt.

Dennoch sehe ich es wie "Bestie10" so, dass man auch bei dem Bewerbungsbogen bei der Wahrheit bleiben sollte. Natürlich kannst du "nicht straffällig" ankreuzen, aber an anderer Stelle deiner Bewerbung die Maßregelungen erwähnen (oder falls es in dem Bewerbungsbogen freie Spalten für persönliche Bemerkungen gibt).

Ehrlichkeit kommt immer sehr gut an, besonders wenn aus deinem Lebenslauf deutlich erkennbar ist, dass diese "Jugendsünden" nicht weiter fortgeführt wurden, sondern der Bewerber sich zu einem guten Mitglied der Gesellschaft entwickelt hat. Keine weiteren Strafen, abgeschlossene Ausbildung, Interesse, den Staat durch seine Dienste zu unterstützen, zu repräsentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob das so einfach ist. Ich wurde einmal angezeigt (nicht gerechtfertigt) und musste mich im Rahmen des Bewerbungsverfahrens detailliert schriftlich dazu äußern, obwohl die Anzeige nicht mal verfolgt wurden oder es zur Anklage etc. kam.

DU bist ja anscheinend richtig verurteilt worden. Das wird nicht gerne gesehen und bei der Masse der Bewerbungen werden die Dich alleine deswegen wahrscheinlich aussortieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?