Darf ich bei Notwehr jemanden erschießen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Voraussetzungen der Notwehr (§ 32 StGB) erfüllt sind, dann ist auch die Tötung eines Menschen gerechtfertigt. Ob diese Voraussetzunge aber erfüllt sind, muss im Endeffekt ein Gericht entscheiden. Und gerade bei der Tötung eines Menschen wird diese Prüfung sehr genau ablaufen.

Zu den Voraussetzungen von Notwehr verweise ich auf eine Antwort auf eine sehr ähnliche Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-eine-straftat-wenn-man-bei-notwehr-jemanden-toetet?foundIn=list-answers-by-user#answer-239763076

Dort sollte alles stehen, was du wissen willst.

Das wirst Du schon hinterher einem Gericht überlassen müssen, ob Du durftest oder nicht.

Nach dem was Du hier anführst, Beleidigung, nein.
Dafür gäbe es dann, je nach Bewertung, Köperverletzung mit Todesfolge, vielleicht auch Totschlag oder gar Mord.

Sich "auf den Schlips getreten fühlen", fällt eindeutig nicht unter Notwehr.

Wenn er dich nicht so angreift, dass für dich der Tod folgen könnte nicht. Speziell kommt das aber auf den urteilenden Richter an

Kommt drauf an, wie er dich bedroht

dann denk nochmal über deine frage mit gesundem Menschenverstand nach

0

Nein, wenn es sich jedoch wirklich um Notwehr handelt, gehst du straffrei aus.

Kommt auf die Verhältnismäßigkeit an. Und ob du eine Waffe führen darfst.

Es gibt keine Verhältnismäßigkeit bei Notwehr und ob man die Waffe führen durfte oder nicht ist irrelevant.

1

Was möchtest Du wissen?