Darf ich bei Mathematik die Lösung der Gleichung mit einem Kehrtwert verändern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbstverständlich kannst du immer den Kehrwert bilden, -
in einer Gleichung aber auch immer auf beiden Seiten.
Dem nur nach der unmaßgeblichen Meinung einiger Leute so unbedarften Lehrer kann man es durch einen Anweisungsstrich mitteilen, indem man "Kehrwert" daneben schreibt oder einen offenen Kreis mit 2 Pfeilenden.
Er merkt es sicher auch so selber, aber vermutlich sollt ihr Anweisungsstriche machen.
Der Kehrwert von 1 ist natürlich 1, sonst immer Vertauschung von Zähler und Nenner, wobei bei fehlendem Nenner aus a dann 1/a gemacht würde.

1 = 5c / 3   | Kehrwert bilden
1 = 3 / 5c   | *c
c = 3 / 5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, ist richtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematisch absolut richtig.

Aber ich würde es bei Hausaufgaben oder Prüfungen nicht machen. Der durchschnittliche Mathelehrer ist zu doof um das nachzuvollziehen und akzeptiert nur Lösungen die in seinem Lösungsbuch stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noggi11
05.11.2015, 00:32

Soll das unverständlicher Sarkasmus sein oder eine Bestätigung meiner Annahme?

1

Was möchtest Du wissen?