darf ich bei der validation den demenetn duzen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Lieber gerlin,

nutze doch bitte das Beschreibungsfeld um Deine Frage zu verdeutlichen. Je besser die Frage gestellt ist, desto bessere Antworten kannst Du erwarten.

Lieben Gruß.

Peter vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

So wie ich dich verstanden habe:

Besser nicht.

Man sollte die Würde des Menschen immer wahren, auch wenn es speziell dieser Mensch nicht mehr wahrnimmt.

Laut gesetzlicher Ebene eindeutig nein, aber ich rate jedem dazu auf die Gefühle und Regungen seines Gesprächspartners zu achten, ihn zu achten. Wenn man gut ist wird man herausfinden ob man weiterkommt wenn die Distanz gewahrt oder aufgehoben wird. Jeder reagiert anders, jede Minute kann anders reagiert werden, gute Beobachter, Hörer, Seher finden es von alleine heraus.

Meinst du die (Software)-Validierung und ob du da den Dozenten duzen darfst? Das hängt vom Dozenten ab.

Vermutlich gehts eher hierum http://kuerzer.de/dq6tw2Gc5

0

Kannst du die Frage mal verständlich formulieren?

Validieren ist kommunikation mit dementen Menschen. Das ist ein extrem schwieriges Feld. "gerlin"s Frage ist berechtigt, für den Laien schwer zu verstehen.

0
@ManiS

Danke ManiS. Ich habs mittlerweile auch ergoogled, weils mich mal interessiert hatte. (siehe Kommentar bei Knowledge)

0
@bitmap

Mit der heutigen Art der Kommunikation, in der es fast keine Standesunterschiede gibt und fast jeder per "Du" ist, kann man die betreffenden Senioren sogar beleidigen. Sie sind anders aufgewachsen, ein "Sie" ist standesgerecht. An ihrem Lebensabend sollte dies von Pflegern berücksichtigt werden.

gerlin stellt hier eine berechtigte Frage

0
@ManiS

"gerlin stellt hier eine berechtigte Frage"

Das hab ich ja auch gar nicht in Frage gestellt. Und das ändert auch nichts daran, dass seine (gerlin) Frage auf den ersten Blick unverständlich ist.

Wenn ich eine Frage stelle, gehe ich davon aus, dass ich was wissen will. Und dann muss ich dafür sorgen, dass meine Frage verstanden wird und nicht andere im Nebel stochern lassen, was ich wohl gemeint haben könnte. Es kann natürlich auch sein, dass man nach Sachen fragen muss, die man gar nicht so recht in Worte fassen kann, aber auch da empfiehlt es sich klar verständliche Worte (und keinen Telegrammstil) zu benutzen und (im eigegnen Interesse) darauf zu achten, dass man nicht vor lauter Rechtschreibfehlern und Verdrehungen den anderen die Beantwortung unnötig erschwert. <- Meine unmaßgebliche Meinung zum Thema "Fragen in Foren"

0
@bitmap

Hast recht. Wollte nur informieren, weil ich in dem Thema etwas involviert bin.

0

Was möchtest Du wissen?