Darf ich bei der mehrheit der Mietgemeinschaft was an meiner Garage oder drumherum als Untermieter machen montieren ändern etc.?

5 Antworten

meckert immer rum ich dürfte vor meiner garage kein auto abstellen

Da hat er Recht: Dir ist einen Garage vermietet, kein Stellplatz, Wasch- oder Reparaturplatz davor!

Meint: Der Vorplatz dient ausschliesslich der Zufahrt und erlaubt allenfalls noch kurzzeitiges Halten zu Ein- und Aussteigen der Passagiere oder Be- und Entladen sperriger Güter - eine darüberhinausgehende Nutzung der Zuwegung ist mit deinem Gargenmietvertrag nicht gewährt :-)

ich dürfte die dachrinne die sich über mehrere garagen zieht nicht reparieren (will am ende eine regentonne aufstelln)

Da hat er schon wieder Recht: Instandsetzungen, gar bauliche Veränderungen (Fallrohrklappe) der Regerinne unterliegen wie das Aufstellen einer Regenwassertonne dem ausschliesslichen Weisungsrecht des Eigentümers/Vermieters!

Erneut: Dir ist dort eine Garage vermietet, meint, den umbauten Platz darin, sonst nichts - wie kommt man als M auf die Idee, immer etwas mehr oder ganz anders zu fordern als die übrigen Mieter oder vertraglich garnicht bestimmt ist?

Und wenn sich alle Mieter einig wären, was der Eigentmümer über seine euch garnicht vermieteten Flächen bestimmt, regelt ausschliesslich er, kein Mehrheitsvotum :-O

G imager761

Der Eigentümer muß zustimmen oder die Eigentümergemeinschaft. Ist ja nicht die Dachrinne der Mieter. Wende dich an deinen Vermieter!

reicht es nicht die mehrheit der mieter auf seiner seite zu haben bzw. unterschriften zu sammeln das ich das machen darf

NEIN

Ist das mit der Garage so erlaubt?

Hallo,

ich bin Mieter im Erdgeschoss eines zwei Parteinhauses. Hinter dem Haus ist ein Garagenhof mit 4 Garagen.

3 dieser Garagen sind von der Straße aus befahrbar. Die Äußerste ist durch eine Hecke von der gepflasterten Fläche aus abgetrennt und kann von uns aus nur als "Gartenhaus" genutzt werden. Ist das so Rechtens? Ich hätte gerne ein Stellplatz für mein Auto und weiß daher nicht wie ich das mit dem Vermieter klären soll.

...zur Frage

Kameraüberwachung garten Mehrfamilienhaus?

Ist es erlaubt den Garten eines MFH über Kameras und Internet zu überwachen?

Die Mieter kommen durch den Garten zu ihren Garagen.
Es geht sich darum um den Zustand des Gartens und der Pflege zu überwachen.

Aktuell hat noch kein Mieter eine Garage weil ich selber dort wohne und alle Garagen für mich habe.

Ich würde es als Vertragsbedingung einfügen oder den Vertrag nur unterzeichnen , wenn die zukünftigen Mieter einer kameraüberwachung zustimmt.

Quasi bekäme nur ein Mieter die Garage und gartennutzung wenn er der Überwachung zustimmt. Ich würde in diesem Fall die gesamte Wohnung und alles dazu gehörige nicht an Leute vermieten, welche der Nutzung nicht zustimmen.
Nackt umhatten liegen wäre sowieso nicht, da der Garten dann gemeinschaftlich genutzt würde.

Wäre dies erlaubt und könnte dieser Vertrag wieder anfechtbar gemacht werden durch einen Mieter?

...zur Frage

Aus welchen Kosten besteht die Warmmiete?

Ich habe eigentlich sehr viele Fragen was das Thema angeht, bin 18 Jahre alt, aber noch weit davon entfernt, in eine eigene Wohnung zu ziehen. Aber trotzdem interessiere ich mich dafür und will mich damit beschäftigen. Immer wenn ich meine Mutter solche Dinge frage, kommt: ,,Ich hab jetzt keine Zeit dir das alles zu erklären", ein Vater existiert nicht, und in der Schule hat mir das auch nie jemand gesagt. Deswegen kommen hier jetzt ein paar Fragen:

  1. Frage in der Überschrift
  2. Sind die Heizkosten (immer) in der Warmmiete enthalten?
  3. Wenn nicht, mit wie viel Heizkosten muss man rechnen und draufpacken auf die Miete?

Dankeschön

...zur Frage

Hausrecht? hat hier wer Ahnung?

Hallo, in unserem Haus (Mehfamilienhaus mit 7 Wohnungen) gibt es 7 Garagen. Zu jedem Haus gehört eine Garage. Wir haben aber auch 7 Parkplätze die keinem fest zugewiesen sind. Jetzt hat einer aus unserem Haus einen Antrag darauf gestellt, das jedem ein fester Parkplatz zugewiesen wird. Wird das gemacht nur weil einer den Antrag stellt oder entscheidet da die mehrheit? mfg TKL9

...zur Frage

Haus verkauft und die Mieter werden rausgeschmissen. Was tun?

Hallo, habe eben von meinem Nachbarn mitbekommen dass er mit dem neuen Vermieter unseres Hauses gesprochen hat und er ihm gesagt hat dass er das Haus jetzt abgekauft hat und die jetzigen Mieter raus müssen da an dieser Stell was Neues gebaut wird. Ich habe schon länger gehört dass das Haus verkauft werden soll, habe auch meinen Vermieter angerufen und gefragt was es damit auf sich hat, doch der meinte es wären nur Spekulationen. Jetzt wurde aber das Haus verkauft, ich habe sehr viel hier in die Wohnung investiert um das Ganze zu renovieren. Ich habe momentan kein Geld für den Umzug und auf der Arbeit sieht es gerade sehr brenzlich aus, so dass ich wahrscheinlich in den nächsten Tagen gekündigt werde und dann Hartz 4 beziehen muss. Das macht die Sache noch problematischer, denn wenn ich dann aus der Wohnung raus muss, habe ich höchstwahrscheinlich keinen Job mehr und wie soll ich denn bitte als Hartz4 Empfänger eine Wohnung bekommen? Und wie ich gehört habe, muss das alles innerhalb von 3 Monaten stattfinden nachdem man die Kündigung bekommen hat. Habe im Internet schon viel darüber nachgelesen aber nichts passendes für mich gefunden.So wie es aussieht habe ich GAR KEINE Rechte. Das heißt, ich würde keine Umzugskostenerstattung bekommen oder die Kosten für die Renovierung oder Sonstiges. Ich bin gerade am Verzweifeln und weiß nicht was ich tun soll. Rufe den Vermieter schon seit Tagen an, aber er geht nicht ran. Hatte schon mal jemand von euch einen ähnlichen Fall? Oder wisst ihr was ich da machen kann, was mir da eventuell zu steht? Ich wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar!

...zur Frage

Wohnungsauszug: Vorabnahmeprotokoll ungültig?

Hallo! Ziehe Ende des Monats aus. Habe jetzt erfahren, dass die Klauseln bezüglich Schönheitsreparaturen in meinem Vertrag wahrscheinlich ungültig sind. Das dumme ist: Schon im Februar war der Hausmeister da und hat eine sog. Vorabnahme veranstaltet, die mich womöglich nun doch zum Renovieren verpflichtet. Da ich mich da noch überhaupt nicht auskannte habe ich den Wisch in meiner Naivität unterschrieben. Das Protokoll ist allerdings äußerst schwammig formuliert, so steht da u.A. "Schönheitsreparaturen durch Mieter", was noch eindeutig ist, dann jedoch z.B. "Tapeten entfernen, tapezierfähig herrichten" ohne Zuständigkeitsangabe (ob das nun durch mich zu erledigen ist oder den Vermieter). Es dürfte klar sein, dass der Vermieter durch diese Formulierung das ganze auf mich abwälzen will, ob das jedoch anhand dieser schwammigen Formulierung möglich ist, finde ich fragwürdig.

Die entscheidendste Frage ist jetzt: Ist ein solches Vorabnahmeprotokoll überhaupt gültig, wenn nur einer der beiden MIeter (mein Vater ist auch als Mieter aufgeführt) unterschreibt?

Freue mich über Antworten

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?