Darf ich Autos selbst abschleppen?

8 Antworten

Da kann teuer für dich werden !

Zwar gibt es die Regelung das der Halter auch die Abschleppkosten trägt aber diese zählen nur für Abschleppen auf Privatgrundstück ! Das Fahrzeug steht auf Öffentlichem Grund ....somit darfst du als Auftraggeber bezahlen .....wenn nicht sofort dann später ....spätestens dann wenn dich dein Nachbar verklagt ......Bedenke auch das du den schaden so klein wie irgendwie möglich halten musst ! ( Schadenminderungspflicht ) evtl. reicht ja schon ein umsetzen des Fahrzeugs .......

Du kannst ihn darauf hinweisen das du ggf. wenn er wieder so Parkt ihn anzeigst .....dir evtl. ein Taxi nimmst und er die Kosten zu tragen hat ! Einfach Abschleppen und er soll die kosten dafür tragen .....wird teuer für dich .......

Die Antwort von Dommie1306 ist zwar schon Richtig aber sie trifft nur zu ...wenn der vermeidliche Falschparker auf Privaten Grund steht ......ansonsten Nicht ! Das hat sich 2009 geändert ...... damals zahlte immer der Auftraggeber .......mit Urteil des BGH vom 05.06.2009 V ZR 144/08 änderte sich dies .......jedoch nur auf Privatgrundstück ! man muss da schon aufpassen

Das Gerichturteil bezieht sich einen entscheidenden Punkt "PRIVATGRUNDSTÜCK"! Da das Fahrzeug auf einer öffentlichen Straße steht, kann schon was machen, aber nicht abschleppen!

Hatten das gleiche Problem.

Erst mal ist zu prüfen ob das Fahrzeug soweit die Straße verengt, dass die restliche Fahrbahnbreit unter 2,50 Meter ist. Wenn ja, muss eigentlich die Polizei eingeschalten werden. Kann diese nicht kommen, was ja häufiger der Fall ist, dann Gliedermaßstab (Zollstock) nehmen auf die Straße legen und Fotos machen. Wenn du einen wichtigen Termin hast, ruf ein Taxi und fahr damit zu deinem Termin. Schalte den Anwalt ein und vordere über diesen das Geld zurück.

Hat bei uns sehr schnell zu einer Lösung des Problems geführt.

:-))

Also kurze Antwort: Du darfst kein Fahrzeug abschleppen, da dir z.B. auch die nötigen Versicherungen fehlen, wenn bei dem Abschleppvorgang etwas beschädigt werden würde? Warum darf das dann ein Abschleppunternehmen? Weil diese die Berechtigung haben!

Aber ganz einfach für dich: Mach ein Foto und lass ihn abschleppen. Was die Kollegen dir offensichtlich vergessen haben zu sagen: Du musst seit einigen Jahren bei einem Abschleppunternehmen nicht mehr in Vorkasse gehen. Früher war das so: Du lässt abschleppen, du zahlst, du klagst das Geld vom Halter ein. Jetzt ist es so: Du lässt abschleppen, der Halter muss zahlen, um sein Fahrzeug wieder zu kriegen, er kann, wenn er mein, dass die Abschleppung nicht gerechtfertigt war, die Zahlung seiner Kosten durch dich im Zivilrechtsstreit versuchen einzuklagen (deswegen sollst ja auch ein Foto machen;).

Frag nur beim Anrufen beim Abschleppunternehmen an, ob sie auf Vorkasse von dir bestehen. Wenn ja, nimm einfach ein anderes Unternehmen.

8

Wow hey! Weltklasse antwort, das hat mir der Polizist nicht gesagt er meinte ich müsste das zahlen. Super! Danke! Aber ich sollte trotzdem Fotos als Beweis schießen oder?

1
33
@UnrealFantasy

Ja, das Urteil wurde nicht wirklich publiziert. Bin mir sicher, dass der Kollege dir diese Information nicht wissentlich vorbehalten hat.

Kannst es dir hier mal durchlesen: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=48213&linked=pm

Seit 2009 darf jetzt eben ein Abschleppunternehmen abschleppen und das Fahrzeug erst gegen Zahlung wieder herausgeben. Deswegen muss jetzt in den meisten Fällen der Auftraggeber nicht mehr zahlen, das Unternehmen weiß ja, dass es seine Kohle kriegt:)

Fotos würde ich dir dennoch empfehlen, damit der Abgeschleppte nicht behaupten kann, er stand nicht auf deinem Privatgrundstück und die Kosten von dir versucht einzuklagen:)

0

Darf ich die einfahrt 'blockieren'?

Hi, Ich hab eine Interessensfrage die mir nicht ganz klar ist.

Wir haben einen Hof, auf den wir unsere Autos abstellen können und nur über den Hof gelangt man zu den Häusern, den wir mit unserem Nachbarn teilen 50/50. Die einfahrt zum Hof ist 80% auf unserer Seite. Ich weiß für unseren Nachbarn muss die einfahrt zugänglich sein für sein Auto, momentan aber kein Auto mehr vorhanden bei ihm. mein Nachbar bekommt aber oft Besuch der von niemandem erwünscht ist (auch ihm sehr unangenehm, kann aber nicht sagen, soll nicht mehr kommen. Warum auch immer!? Ist mir auch egal ). Meine Frage ist jetzt muss ich für Besuch die einfahrt auch frei halten obwohl dieser auf der Straße parken kann, da ist immer was frei, oder gibt es Da irgendwie was dagegen spricht?

Vertraglich ist nur festgehalten das die einfahrt für den nachbar frei sein muss, damit er mit dem Auto rein raus kann, aber wie gesagt er hat momentan kein Auto.

Gruss

...zur Frage

Nachbarschaftsstreit, eben langts, was für einen Weg bleibt jetzt noch?

Hi, mit ach und Krach habe ich nun jemanden mitten in der Nacht wach geklingelt der meine Freundin zur Arbeit fahren kann. Sie arbeitet in einer Bäckerei und muss jetzt noch nachhause arbeitsklamotten holen und dann um 3 Uhr dort anstehen.

Ich habe meinem Nachbarn bestimmt schon 100 x gesagt er soll sein Auto nicht vor seiner Einfahrt parken. Ja es ist zwar seine Einfahrt aber wenn er sein Auto so doof da stehen hat kann ich überhaupt nicht rausfahren. Das kann doch auch überhaupt nicht richtig sein, ich Frag mich warum das kein Knöllchen gegeben hat. Darf der einfach so da parken? Nur auf seiner Seite der Straße ist das Parken in gekennzeichneten Flächen erlaubt. Ich parke schon oft 1-2 Häuserblocks weiter weg weil ich meine eigene Hofeinfahrt nicht benutzen kann weil der dämliche Freund seiner Tochter vor seiner einfahrt steht und ich nicht in meinen eigenen Hof komme. Ich habs mit gesprächen versucht, jetzt mitten in der Nacht natürlich sturmgeklingelt damit der Ochse sein auto weg fährt, aber macht keiner auf. Ist ja kurz vor 2 mitten in der Nacht, die schlafen schön und meine Freundin kommt nicht zur arbeit wenn ich jetzt keinen anderen gefunden hätte. Des kanns nicht sein...

Polizei kann man für solche Fälle bestimmt nicht anrufen, die Interessiert das um die Uhrzeit garnicht. Aber wen könnt man noch anrufen?

...zur Frage

Nachbar parkt absichtlich Häusereinfahrt zu. Wie wehren?

Meine Schwester wohnt in einer Stichstraße (Privatstr). Unten am Beginn der Auffahrt wurde der Boardstein vom Bauträger nicht als Einfahrt gekennzeichnet und abgesenkt. Gerichtsverfahren deshalb läuft. Die jetzige Einfahrt war früher eine Parkbucht und sieht auch noch so aus.

Zur eigentlichen Frage: Ein Besucher aus dem Nachbarhaus parkt ständig mitten in der Einfahrt und weigert sich wegen der o.g. Problematik auch seinen Wagen wegzusetzen. Die Stadt wiederum weigert sich ihn abzuschleppen, da die Einfahrt nicht als solche klar gebaut ist. Hier kann keiner mehr zu den Garagen oder rausfahren, geschweige denn Feuerwehr etc.

Wie sieht die rechtliche Lage aus? Ist der Fahrer im Recht? Oder kann man ihm einen reindrücken bzw anzeigen wegen Nötigung? Er soll auf jeden Fall büßen! Aber selbst abschleppen geht ja nicht bzw müsste von den Anwohnern getragen werden oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?