Darf ich auf meinem privaten Grundstück parken, obwohl die Strecke dorthin für Fahrzeuge nur zum be- und entladen befahrbar ist (Motorrad)?

7 Antworten

Du lädst doch jedes Mal Deine Tasche / Rucksack auf oder ab, oder nicht? ;-)

Und selbst wenn Du mal ohne Gepäck unterwegs bist, und Dein Nachbar Dich anzeigt: Befahren eines Gehwegs kostet selbst mit Gefährdung ein Bußgeld von maximal 20 Euro (s. http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-strassenbenutzung/) und keinen Punkt - dafür wird man den Lappen so bald nicht los, diese Drohung ist einfach lächerlich ...

Gibt es keine andere Möglichkeit, auf Dein Grundstück zu kommen? Wenn nicht, und um auf Nummer Sicher zu gehen, könntest Du bei der Stadtverwaltung eine Sonder- / Ausnahmegenehmigung zum Befahren dieses Weges beantragen. Du könntest auch versuchen, im Grundbuch ein Wegerecht eintragen zu lassen, darauf hat man als "Hinterlieger" sogar einen Anspruch - aber ich weiß nicht, ob das hier wirklich "passt", weil der Weg ja wohl öffentlicher Grund ist ...

Führerschein verlierst Du deshalb nicht!

Wenn die Strecke nicht zu lang ist, schiebe besser, dann kann Dir der Nachbar gar nichts, denke ich mal!

Und klar darfst Du dann auf Deinem Grundstück Dein Motorrad abstellen.

Es gibt halt so Leute die daheim nichts zu sagen haben.... kennt glaube ich jeder....

Wenn es deinen Nachbarn nervt dann stell dich doch mal mit deinem Motorrad auf einen Autoparkplatz, z.b. auf den deines Nachbarns (wenn es öffentlicher Grund ist) dann wird er ganz schnell sagen, dass du mit deinem Motorrad wieder da parken sollst wo du willst.

So lange du keinen behinderst ist es doch vollkommen egal.

Nachbar verbietet Einfahrt auf fremden Grundstück zuzustellen?

Hallo, ich habe eine Frage.

Ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus. Da ich einen Roller fahre, parke ich mit diesem auch immer hinter dem Haus, jedoch noch auf dem Grundstück. Dort stehen noch zwei weitere Rolle/Motorräder. Bis heute war damit auch alles okay und niemand war gestört von den parkenden Rollern.

Heute war jedoch ein Zettel am Haus, dass die Einfahrt zur angrenzenden Garage frei gehalten werden soll. Die Garage gehört NICHT zum Grundstück und laut Hausverwaltung ist diese auch gar nicht mit eingezeichnet.

Durch diesen Zettel steht nun ein Motorrad auf "meinem" Platz, da wo ich immer stehe und auch nicht die Einfahrt blockiere. Das Motorrad stand immer vor meinem Roller und quasi direkt vor der Einfahrt, aber auch nicht so das dort kein Auto rein und raus fahren kann.

Nun die Frage, ist es erlaubt von dem Mieter der Garage Zettel aufzuhängen das die Einfahrt freigehalten werden soll?

Wenn nicht mal die Hausverwaltung von dieser Garage weiß, wurde da doch vermutlich nichts abgesprochen oder?

...zur Frage

Einfahrt bis Haustüre für alle Mieter möglich?

Hallo Gemeinde

Ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

Wir haben bei uns eine Einfahrt zu einer Garage welche vom Mieter des EG genutzt wird. Die Stellplätze für die Mieter vom ersten und zweiten OG befinden sich auf der vorderen Seite des Hauses. Nun ist es so, daß der Mieter des EG ein Fahrzeug direkt vor der Garage stehen hat und das zweite Fahrzeug sofort am Anfang der Einfahrt stehen hat sodas wir mit unserem Fahrzeug nicht bis zur Haustür zum be/entladen fahren können. In der Garage vom Mieter steht kein Fahrzeug aber Platz dafür ist in der Garage vorhanden wenn diese mal aufgeräumt wäre. Somit würde eins in der Garage stehen und eins könnte er direkt vor der Garage abstellen und die Einfahrt wäre bis zur Haustür frei.

Muss der Mieter eigentlich die Einfahrt bis zur Haustür für alle Mieter befahrbar lassen.

Gruß Chris

...zur Frage

Parken auf Gehweg vor Privatgründstück

Guten Tag, ich habe folgendes Problem. Mein Nachbar(seine Gäste) parken ständig vor meinem Privat Grundstück. Mir macht es ja nichts aus, aber langsam wird es absolute Frechheit. Mit seinen Gästen park er mittlerweile die ganze Vorderseite meines Grundstücks zu. ich kann nicht mal normal raus gehen um nicht auf ein Auto zu stoßen. Das Auto steht direkt vor der eingangs Tür zum Grundstück. vor meinem grundstüct gibts einen Bürger steig um den ich mich kümmern muss. meine frage ist es darf ich Schilder anbrigen wo drauf steht, parken verboten privatgundstück?

...zur Frage

Be- und Entladen vor einer Hauseinfahrt?

Hallo, ich hatte gestern folgende Situation mit einem Nachbarn: Ich hab mein Auto vor seiner Einfahrt gestellt weil ich meine Tochter die noch nicht laufen kann aus meinem Haus was direkt gegenüber steht ( 10 meter ) holen wollte um sie ins Auto zu setzen und anzuschnallen. Der Nachbar sagte ich könne da nicht stehen bleiben. Nur der typ hat selber noch nicht mal ein Auto und ich behinderte da auch keinen, zudem ich immer sofort losfahre und dort nie Parke. Nun meine Frage: Darf ich zum Be- und Entladen oder wenigstens zum Aus und Einsteigen dort kurz verweilen? Es gibt dort sonst keine Möglichkeit nahe anzuhalten ohne den Durchgangsverkehr zu blockieren und in meiner Einfahrt kann ich meine Tochter nicht anschnallen da es zu eng ist.

...zur Frage

Darf ein Hausmeister einfach so auf meinem privaten Grundstück parken? Das hat er bereits getan, was soll ich tun?

Ich hatte mich mal mit dem unterhalten, war totaler der Nervensäge der Typ. Hat immer fremde Leute belästigt. Der hatte mir mal gesagt "ich kann die Garagen hier benutzen, wie ich will" So und diesmal hat er in meinem privaten Grundstück eingeparkt ! Ich hab zurzeit eh kein Auto mehr, aber wie würdet ihr drauf reagieren ? Ich meine ohne nachzufragen ist doch respektlos oder ? Selbst wenn es nur für Be- und Entladen ist, ist mir Latte. Er sollte ja zunächst mich ansprechen ! Der Typ geht mir auf den Kecks Alter !

...zur Frage

muss ich einen privaten weg befahrbar halten, wenn es hinterliegergrundstücke gibt, die diesen weg nutzen um an ihr grundstück zu gelangen?

die frage steht egtl da. ich bin mir relativ sicher dass ich das nicht muss.... die frage ist allerdings was in einer notsituation geschieht... zb bei einem brand oder wenn der krankenwagen mal hin muss und die zufahrt nicht gewährleistet ist.

grundlage ist, dass leute meine straße nutzen um an ihr grundstück zu gelangen (die straße ist nicht meine sondern meinem großvater... wird aber in hoffentlich noch ferner zukunft meine sein)

die straße ist eng... sehr eng ... auf einem kleinen stück verläuft sie nahe einer einsturzgefährdeten bachmauer... ich sehe den sinn nicht diese bachmauer instand zu setzen, da ich die straße selbst nicht nutze und mir ein 2 meter breiter nicht befahrbarer weg reichen würde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?