Darf ich auf Accounts von Kunden (auf Kundenwunsch) zugreifen um eine Dienstleistung zu erbringen?

4 Antworten

Kommt auf die Beziehung an

Bei total Fremden eher weniger, also bemerken wenn er böse Absichten haben könnte

Ansonsten ist es ok, hatte ich oft und eher ältere und non Technologykoryphäen Gruppen bevorzugen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Azubi im technischen Service

Das mache ich , aber immer in Gegenwart des Kunden ... und wenn er sich nicht selber einloggt zeige ich ihm wie man das Passwort ändert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ist es Legal, das mit dem Kunden zu vereinbaren?

0
@Startpiste0624

Super. Und weißt du, welche Bedingungen mein Kunde bestätigen muss oder soll ich mir da einen Rechtsanwalt holen, der mit mir die Daten bespricht? also gibt es eine fertige Kopie, die der Kunde bestätigen muss oder brauche ich einen Rechtsanwalt

0
@Startpiste0624

Ich meinte, mir geht es darum, was ich dem Kunden am Anfang mitteilen muss. Damit ich mich nicht strafbar mache

0

So ziemlich jede AGB verbietet die Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte.

Aber wie kann die Dienstleistung dann erbracht werden? Oder haftet der Kunde selbst dann dafür, wenn er mir die Daten anvertraut

0
@BruceWayne1971

Dann kann es in der Form halt keine Dienstleistung geben wie du dir das denkst.

Bleibt nur Zugang im Beisein des Kunden an deinem, oder seinem Rechner, oder per Fernzugriff, wo der Kunde seine Daten selber eingibt.

1

Was möchtest Du wissen?