Darf ich als Stiefmutter mit ins Gericht?

6 Antworten

als außenstehende dritte, bleibst du vor der tür des gerichtes sitzen. du hast kein mitspracherecht und bist nichts weiter als die frau des vaters.

die gerichtliche auseinandersetzung betrifft nur die eltern. der kv hat ja einen anwalt der für ihn sprechen kann. vor gericht muss er sich eben zusammenreißen und sich darstellen oder dem gericht erklären, das er nur erwachsen ist auf dem papier und sonst einen gerichtlichen betreuer benötigt, der für ihn spricht.

vertraue deinem mann und trau ihm mal was zu. der wird wissen was er will und er wird wissen was er erreichen will.

beim sorgerecht sind nur die dabei die es betrifft. also die eltern und die anwälte.

solltest du als zeuge aussagen wollen oder dürfen, dann darfst du zur aussage in densaal und danach wieder raus.

Nein, wenn es Um Eltern Kinder Angelegenheiten geht dürfen keine Fremden rein.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?