Darf ich als Pribvatperson eine Rechnung schreiben?

3 Antworten

Warum nicht? Schreib einfach:

Ich berechne Ihnen für folgende Arbeiten ........

xx Stunden zu je € x,xx

Gesamt € xx,xx (ohne Umsatzsteuer)

Dann darunter Ort, Datum, Unterschrift und Deinen Namen und Anschrift.

Fertig.

Du musst nur darauf achten, dass Du das Geld evtl. versteuern musst. Das ist aber eine andere Frage, die Du davon abhängt, was Du sonst noch so verdienst bzw. arbeitest.

Eine Rechnung kann man immer schreiben. Eine einmalige Tätigkeit ist allerdings keine gewerbliche, weil es an der Dauerhaftigkeit fehlt. Insofern braucht man hier auch keine Gewerbe anmelden.

Steuerlich sind es demnach auch keine Einkünfte aus gewerbebetrieb. Das heisst Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen. Muss man dann vielleicht noch kenntlich machen, dass es sich um eine Privatrechnung handelt. Etwaige Gewinne aus der einmaligen Tätigkeit gehören dann aber  wahrscheinlich zu den Sonstigen Einkünften § 22  Nr. 3 ESTG. Kann es aber nicht genau sagen. Bzgl.  der steuern musst du sonst vielleicht noch mal eine eigene Frage einstellen.

Ist meines Erachtens nach Quatsch. 

Wie als Privatperson Rechnung ausstellen?

Diese Frage wurde zwar schon öfter gestellt jedoch wird auch überall etwas anderes behauptet.

Mein Hobby ist Webdesign und nun habe ich von einer Firma die Möglichkeit bekommen deren Homepage zu erstellen. Diese will logischerweise eine Rechnung.

Nun zu meiner Frage, ich darf als Privatperson eine Rechnung ausstellen, nur unter welchen Bedingungen? Ich habe meinen Namen, Anschrift und Bankdaten sowie Name und Anschrift der Firma angegeben. Es steht eine Rechnungsnummer und der Betrag ohne MwSt. drauf.

Müssen noch weitere Angaben wie meine Steuer-ID oder "Privatverkauf" auf die Rechnung?

Der Betrag liegt bei 200€ und ich werde dieses Jahr wohl keinen "Auftrag" mehr bekommen, demnach auch etwas Einmaliges. Muss ich dem Finanzamt trotzdem Angaben machen?

Mit freundlichen Grüßen Dennis R.

...zur Frage

Kleingewerbe Fragen

Hallo zusammen,

lese mich seit Tagen in Kleinunternehmen-Themen ein.

Habe jedoch noch ein paar Fragen.

Undzwar würde ich mein Gewerbe mit Kleinunternehmerregelung eröffnen, dass heißt ich muss mich um keinerlei Steuern (umsatzsteuer/Gewerbesteuer usw) kümmern, solange ich unter 17.500euro im Jahr bleibe.

So, mal angenommen ich habe plötzlich 35.000euro Gewinn pro Jahr.

Wie werde ich dann hochgestuft, worauf muss ich achten und wie gehe ich weiter vor? Derzeit weis ich das dann Gewerbesteuer anfällt und ich keine einfache "Einnahme-Überschuss-Rechnung" mehr machen kann, sondern der Steuerberater eine "EüR Einnahme-Überschuss-Rechnung" machen muss.

Was gibt es noch zu beachten, was verändert sich noch? Gibt es bestimmte Tipps?

Wie sieht das mit der Umsatzsteuer/Vorsteuerabzug aus? Kommt das ebenfalls auf mich zu? Dann wird ein Steuerberater jedenfalls echt teuer und pflicht. :-/

...zur Frage

Flyer / Broschüren verteilen lassen

Hallo,

ich habe diese Woche eine Gewerbe angemeldet und würde gern Flyer drucken und verteilen lassen. Gibt es etwas zu beachten? Wonach richten sich die Preise? Ist es besser jemanden X-Beliebigen Bürger verteilen zu lassen, oder eine Firma?

...zur Frage

Gewerbe angemeldet - was nun?

Hallo Leute, ich studiere und werde ein Gewerbe anmelden um als Promoter zu erbeuten. Könnt ihr mir sagen, was ich alles beachten muss nach dem ich ein Gewerbe angemeldet habe? Welchen Ämtern muss ich Bescheid sagen dass ich ein Gewerbe habe, was muss ich sonst alles machen?(Einkommenssteuererklärung etc.) Zu mir: ich beziehe Bafög und bin familienversichert., werde den Job nur nebenbei machen

...zur Frage

Was muss beim verteilen von Flyern beachtet werden?

Wir würden gerne einige Flyer für eine Antifa-Aktion/Internetseite verteilen.

Habe jedoch irgendwo gelesen das auf dem Flyer eine Art Impressum drauf sein muss. Stimmt das?

Gibt es noch weiteres zu beachten?

Vielen Dank.

...zur Frage

Honorarvertrag für Privatpersonen, zählt das als Rechnung oder Beleg Ausgabe?

Ich bin ein Einzelunternehmen, selbständig und soll für eine Firma eine eimalige Promotion Aktion (nur Flyer verteilen) durchführen, dafür bekommt er eine Gesamt Rechnung mit MwSt vn mir. Da ich diese Aktion nicht allein machen kann, habe ich aus meinem Freundeskreis zur Unterstützung gebeten, allerdings sind alle Privatpersonen ohne Gewerbeanmeldung. 1. Wie kann ich Privatpersonen verrechnen bzw. als Kosten gegensetzen ? 2. Honorarvertag, gilt dieser gleich als Rechnung bzw. als Beleg Ausgaben ? 3. Können oder dürfen mir Privatpersonen eine Rechnung stellen ? 4. Wie kann ich die Ausgaben für Privatpersonen deklarieren ? 5. Was muss ich Vertrags- und steuerrechtlich beachten ? Vielen Dank vorab

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?