darf ich als physiotherapeutin begünstigte bei einem bausparvertrag eines Patienten sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde davon abraten! Rate ihm, stattdessen eine gemeinnützige Organisation einzusetzen. Was er macht ist grundsätzlich seine Sache, aber da Du davon Kenntnis erhalten hast ist es sehr problematisch. Ich würde sogar überlegen, das Therapieverhältnis zu beenden, da die professionelle Distanz gefährdet erscheint. obwohl, vielleicht ist das bei einer Physiotherapie anders. Ist ja keine Psychotherapie...

Vielleicht kannst Du bei Deiner Berufs-Fachgesellschaft nachfragen. Ich würde es aber auch wegen möglicher anderer Erben nicht tun. Es kann doch noch Angehörige geben, von denen Du nichts weißt.

0
@Salomischa

Ganz davon abgesehen kommst Du in ein Abhängigkeitsverhältnis, das Dir später zu schaffen machen könnte.

0

Habe nämlich auch kein gutes Gewissen bei der ganzen sache. Sicher ist es sein problem was er damit macht aber ich glaube auch dass das das professionelle arbeiten bzw. die berufliche therapeut-patient-Beziehung gefährdet. Ich weiß auch nicht warum er den Vertrag nun abgeschlossen hat...

Wenn er es gern möchte, lass ihn doch machen.

Physiotherapeut ist ja kein Pflegeberuf.

Kann man den Physiotherapeut nach 1. Behandlung wechseln und das Rezept zurückverlangen?

Ich habe Bandscheibenvorfälle an drei Bandscheiben und Degenerationen an den Wirbelknochen. Nun hatte ich meinen ersten Termin bei einer Physiotherapeutin, die ich nicht kannte. Ich hatte 2 Stunden Wartezeit, 3 Patienten wurden mehr oder weniger parallel behandelt und die Behandlung fand ich schmerzhaft und unzufriedenstellend. Kann ich nun nach der ersten Behandlung den Therapeuten inkl. Praxis wechseln und erhalte ich mein Rezept zurück oder muss ich die Behandlung gesamt bei einem Therapeuten machen? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Was könnte ich noch hinzufügen oder verbessern bei meinem Bewerbungsschreiben?

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zum Physiotherapeut

Sehr geehrte Herr Kuhnert,

ich habe eine schulische Ausbildung zum Gebäude- und Energiedesigner mit einer zusätzlichen Qualifizierung zur Fachhochschulreife absolviert.

Mit Begeisterung habe ich die Vorstellung Ihrer Berufsfachschule auf aubi-plus.de gelesen.

Besonders Positiv sind mir die Aussagen über die persönliche Betreuung sowie das behandeln und Motivieren von Patienten aufgefallen.

Was mich motiviert diesen Beruf zu ergreifen, ich mag es mit Menschen ,egal welchem Alter, zu arbeiten, Ihre körperliche beweglichkeit wiederherzustellen und zu verbessern.

Zudem zeichne ich mich durch Teamfähigkeit und Ehrgeiz aus.

Beide Stärken konnte ich durch mein sportliches Engagement, früher beim Basketball und jetzt bei Wushu und Fitness, einer chinesischen Sportart, weiter ausprägen.

Bei der Sportart Wushu , die ich schon über 8 Jahre ausübe, habe ich auch oft als Hilfstrainer gearbeitet.

Dort habe ich Kinder, Erwachsene und älteren Menschen trainiert.

Dadurch habe ich immer auf die körperliche beweglichkeit geachtet und sie auch motiviert.

Was mir besonders als Hilfstrainer gefiel, war der zwischenmenschliche Aspekt des Arbeitens.

Mein Wunsch Physiotherapeutin zu werden, hat sich in dieser Zeit bestätigt. Meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass ich die für den Beruf notwendige Einfühlsamkeit besitze und gerne mit Menschen zusammenarbeite.

Durch meine Laufbahn als aktive Sportlehrer fühle ich mich auch den körperlichen Anforderungen als Physiotherapeut gewachsen.

Befähigt fühle ich mich auch für diesen Beruf, durch meine Empathiefähigkeit und durch meine Gelassenheit

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ich habe einen Bausparvertrag geerbt und mir auszahlen lassen. Muss ich die Zinsen beim Lohnsteuerjahresausgleich mit angeben?

...zur Frage

Ein Bausparvertrag mit Begünstigtem. Wer hat Anspruch auf das Geld?

Hallo, mein Vater hatte einen Bausparvertrag. Er hatte neu geheiratet und die zweite Ehefrau als Begünstigte eingetragen. Es existiert kein Testatment. Die Ehefrau ist hingegangen und hat sich das Geld übertragen lassen. Darf die Bauspargesellschaft das so einfach übertragen? Haben mein Bruder und ich nicht einen Pflichtteilsanspruch?

Vielen Dank für die Auskunft!

...zur Frage

Lebensversicherung mit Begünstigtem....erbe ich trotzdem?

Am Montag ist meine Mutter verstorben. Sie hinterlässt mich, Ihre leibliche Tochter, eine Lebensversicherung, einen Bausparvertrag, der diesen Monat zu Auszahlung kommt und meinen Stiefvater, der in beiden Fällen sicherlich der Begünstigte ist.

Erbt mein Stiefvater alles oder bekomme ich einen Pflichtteil?

 

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?