Darf ich als Patient auf einer offenen Psychiatriestation verlangen das ein Paket ungeöffnet zurückgeschickt wird, welches dem Personal verdächtig erscheint?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1) Nein, es gilt das Briefgeheimnis und der Schutz der Privatsphäre. Dich kann niemand dazu zwingen den Brief zu Öffnen - erst Recht kein Krankenhauspersonal. Bestehe darauf!

2) Ja, der Brief ist an dich adressiert. Wenn du ihn annimmst (das setzt jedoch den Besitz voraus), dann kannst du ihn auch zurückschicken - oder einfacher du nimmst ihn einfach gar nicht erst an.

3) Eigentlich schon. Prunkwindesamen sind legal, darüber hinaus ist ein adressierter Brief kein auch kein Nachweis für einen Besitz oder eine Bestellung. (Gerichtsurteile dazu gibt es zahlreiche im Internet)

4) Müssen sie nicht, aber das ist ohnehin völlig egal. Ein Krankenhaus ist kein Gericht oder eine ausführende Gewalt wie die Polizei. 

Bestehe auf deine Rechte, das kann & darf dir nicht als Nachteil ausgelegt werden. Falls doch, beschwere dich bei der Ärztekammer.

Dass du in der Psychiatrie bist hat übrigens mit der ganzen Angelegenheit wenig zu tun, du bist nicht entmündigt. 

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
13.12.2015, 23:17

Eines solltest du aber beachten: es ist möglich bestimmte Utensilien und dazu gehören auch legale Drogen (bsp. Alkohol) in einer stationären Klinik zu verbieten

2

Mich würde mal interessieren, warum du in der Psychiatrie bist .Wenn das mit dem Inhalt des Briefes in Zusammenhang steht , dann sind die Reaktionen des Arztes und Mitarbeitern nachzuvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahala123
13.12.2015, 19:04

Tut´s keinesfalls, habe mich im Sommer freiwillig einweisen lassen wegen lang anhaltender Depression, Angststörung und Vereinsamung. Im weitern wissen haben die gar nichts, gelegntlicher Alkoholkonsum an Wochenenden und deswiteren kein Substanzmissbrauch is denen bekannt. Es gab nur einen Vorfall 2 Wochen nach meiner Einweisung bei dem ich mal was getrunken habe und das wars. War damals auch nur ein minimaler Spurenwert an Alkohol, nichts dramatisches.

0
Kommentar von Chillersun03
13.12.2015, 23:18

Nachvollziehbar oder nicht, es geht hier um grundlegendere Dinge wie das Persönlichkeitsrecht.

1

Dein Freund soll antanzen und das klären. Du kannst vorab mit dem Arzt reden und ihm erklären wie das zustande kam und ihn bitten das Zeug zu vernichten oder dem Typen zu geben. Und ein neues W-Lan Passwort so würde ich das machen. Denn die Hartnäckigkeit von deiner Seite ruft Mißtrauen hervor. Sag es wie es war. Und Hausverbot für deinen " Freund "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahala123
13.12.2015, 18:47

Die sind da eiskalt und neigen zu empathielosen Kurzschlussreaktionen, ich geh zu 95% davon aus das sobald der Inhalt des Pakets bekannt ist ich sagen kann was ich will, weils dann eh keinen mehr interessiert..

0

Versuche wenigstens auf der Rücksendung zu bestehen.
Schalte evt. einen Patientenanwalt ein.
Ich weiß auch nicht, ob in der Psychiatrie das Postgeheimnis wirklich außer Kraft gesetzt ist.

Und ich weiß erst recht nicht, ob sie es gegen deinen Willen öffnen dürfen.
Sonst mach von dem Angebot Gebrauch, es bei deiner Entlassung ungeöffnet zu bekommen.

Soll dein "Freund" sich um die Bezahlung kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahala123
13.12.2015, 18:43

Das Angebot mit dem bei der Entlassung öffnen wurde mir von einer Pflegerin gemacht, ich weiß nicht ob diese Aussage noch Gewicht hat da es sich mittlerweile beim Arzt befindet. Zwar hat der Arzt auch gesagt wir können es ungeöffnet zurückschicken, aber im Endeffekt können die sich später völlig widersprechen in ihren Aussagen ohne mit der Wimper zu Zucken oder als Lügner da zu stehen. Sind da ganz wie Politiker ^^

Außerdem neigen die da echt zu extremen, eiskalten Handeln, mit Empathie is da oft nicht viel, deswegen wärs mir lieber die würden da einfach nie nen Blick drauf werfen.

Bin gerade dabei mich noch bei nem Juraforum anzumelden um die Rechtsfragen rauszubekommen, mal schauen was die da sagen...

0

Was möchtest Du wissen?