Darf ich als muslimin "amen" sagen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Amen kommt ursprünglich aus dem Judentum, wurde aber später vom Christentum und Islam auch übernommen. Es ist vollkommen in Ordnung es als Muslim zu sagen.

Wörtlich heißt es in etwa "So sei es" und wird als Bekräftigung einer Aussage oder eines Gebets benutzt.

Bei glauben gibt es keine Regeln die dir sagen das darfst du überhaupt nicht . Es gibt zwar richt Linien aber kein Verbot . Also ja darfst du

LG Felix

Assalamu alaikum,

Grundsätzlich darfst Du Amin oder Amen sagen. Es bedeutet das Gleiche. Nach der Al-Fatiha im Gebet sagst Du es ja auch und bestätigst damit das vorher gesagte.

ABER: ich würde Dir nicht raten auf Facebook oder ähnlichem zu schreiben, wenn dort steht "type amen". Ich denke es handelt sich ausschließlich um christliche Seiten. Und Du würdest den Absichten dieser Christen zustimmen. Diese Absichten kannst Du aber nicht kennen.

Dann: ich würde Dir empfehlen Dich von Facebook fernzuhalten. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Denke mal darüber nach.

Ja du darfst weil keine Religion gehört jmd Religion sollte für alle sein

Sofern es nicht in die Kategorie fällt:

"Wer die Gebräuche der Ungläubigen nachahmt, ist einer von ihnen".....

... könnte es erlaubt sein.....

sicher weiß  "ein  Wissender"  mehr dazu.....

ja darst du nur musst du wissen das wir muslims es anders aussprechen

Es kommt nur drauf an was deine Absicht dahinter ist. Amen oder Amin. Beides nach der Absicht dasselbe. "Die Taten richten sich nach den Absichten"

auf jeden Fall!

Da darfst als Muslim auch "Abrakadabra" sagen. Es gibt meines Wissens keine Sprechverbote im Islam.

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?