Darf ich als Mitarbeiter einer GmbH mehr verdienen als die (3) Geschäftsführer?

11 Antworten

Es geht nicht darum, ob deine Arbeit anerkannt wird ... die Arbeit von der Putzfrau wird ja auch anerkannt und die verdient ja schliesslich auch nicht mehr, wie so ein armer Geschäftsführer!!

Also, ich bin der Präsident von meiner Firma ... nicht so ein Boofke von Geschäftsführer! Ich habe mein Gehalt, extra, auf ein striktes Minimum herabgeschraubt (ich will ja schliesslich nicht unnötige Steuern und Sozialabgaben bezahlen!) ... da könnte ich ja eigentlich auch sagen ... Leute, es ist ja irgendwie unanständig, wenn ICH weniger, wie IHR, verdiene. Ihr müsst halt  einfach das Sozialamt aufsuchen, Damit die euch das Fressen bezahlen ... das wäre eine Win-Win Situation!

ABER: leider ist das nicht erlaubt ...  das Gehalt von diesen faulen Nichtstuern und Vollpfosten richtet sich nicht danach, wieviel Geld ICH verdiene.

OK ... das ist eine Schande und eine Gemeinheit ... aber ich nutze das jetzt aus und erzähle allen, wie sozial ich eingestellt bin, weil ich meinen Angestellten, mehr Geld bezahle, wie mir selbst..

Nur in der Schweiz ist der Staat so dämlich und begrenzt das Einkommen der Mitarbeiter. bzw Dirigenten.

Ganz prinzipiell denke ich kann ein Gehalt da es sich um einen Vertragsbestandteil des Arbeitsvertrags handelt immer ausgehandelt werden und ist daher frei setzbar. Wenn sich also dein Vertragspartner (Arbeitgeber) darauf einlässt, dass du mehr verdienst als in dem Fall die Geschäftsführung sollte das machbar sein. Nur der springende Punkt ist, dass du in dem Fall 110 Prozent Leistungsträger in dem Unternehmen sein müsstest - nicht ersetzbar und die Firma könnte ohne dich nicht leben. Ob das zutrifft, weiss ich nicht :)

Nur der springende Punkt ist, dass du in dem 
Fall 110 Prozent Leistungsträger in dem
Unternehmen sein müsstest - nicht ersetzbar

Hast du dafür auch irgend einen Gesetzestext etc? Ich wäre davon ausgegangen, dass das Gehalt reine Verhandlungssache ist.

0
@tDoni

ja es ist auch reine Verhandlungssache. ich meine damit nur, dass die Anforderungen sehr hoch sind und du gut argumentieren musst um solch ein Gehalt in den Vertragsverhandlungen durchzubringen.

0

Übernimm einfach das Risiko, das ein Geschäftsführer hat und du bekommst evtl. mehr Gehalt.

0

Dürfen, na klar. Da gibt es meines Wissenstandes nach keine Regelung. Aber das wird nicht passieren. Welcher Geschäftsführer bezahlt den Untergebenen denn mehr? Was sagt das über den GF aus?

Das Gehalt sollte sich neben Erfahrung, Abschluss, Alter auch daran orientieren, wie groß das Unternehmen ist und wo es seinen Standort hat.

Für welchen Job bewirbst du dich denn bzw. was forderst du?

Es geht um eine Entwicklerstelle. keine der GF ist entwickler, sodass ich quasi der abteilungsleiter bin. als entwickler in so einer position sollte man schon 4000+ im Monat verdienen (um diese Summe geht es hier nicht mal), allerdings verdienen die GF deutlich weniger. und somit heißt es immer wieder, dass auch ich "notgedrungen" weniger verdienen muss.

0
@heknowsit

4.000 brutto? Gibt es denn dort andere Programmierer?

Es geht auch nicht darum, was man sollte, sondern was angemessen ist. Als Berufseinsteiger halte ich für einen Entwickler 33.000 bis 40.000 brutto jährlich (je nach Einsatzbereich, Verantwortung und Programmierkenntnissen etc.) für angemessen. Mit mehr Erfahrung und Spezialwissen (das ist aber Definitionssache) natürlich mehr. Wenn dir die Stelle nicht das Geld bieten kann, was du glaubst zu verdienen, musst du dich woanders bewerben und dabei deine Gehaltsvorstellung ins Anschreiben packen. Wenn diese für denjenigen, der das liest, nicht machbar erscheint, sollte er dich gar nicht erst einladen.

0
@Malheur

die sache ist die, dass ich dort nicht erst anfangen möchte, sondern tatsächlich dort bereits arbeite. Die Verantwortung ist fast schon pervers, da es mit Ausnahme von ein paar Studenten seit Anfang des Monats keinen weiteren Programmierer gibt, die Planung und die Entwicklung zu 100% bei mir liegt und die Firma dafür mindestens 100€ vom Kunden nimmt. Die Gehaltsvorstellungen sind angeblich im Auge von den GF auch angemessen, sie "bedauern" nur, dass es aufgrund dieser ominösen Regelung nicht möglich wäre. Aber ich suche schon seit einigen Tagen nach dieser Regelung, kann sie aber nirgends finden.

0
@heknowsit

Na das ist übel. Dann verstehe ich auch deine Gehaltsforderung und finde fast, dass du sogar noch mehr fordern könntest. Wenn sie es dir nicht zahlen wollen, solltest du dich umschauen, woanders umzukommen. Wenn deine Verantwortung am Menschen und am Produkt, das du entwickelst, nicht wertgeschätzt wird, wäre das für mich kein Arbeitgeber, für den ich arbeiten wollen würde.

Wenn sie es finanziell wirklich nicht schaffen, dich so zu bezahlen, wie du dir es vorstellst, musst du wohl gehen. Da wirst du keine Regelung oder Gesetz für finden.

Alles Gute

0

Einkommensnachweis Schüler Bafög?

Es ist so, dass man ja 450€ neben dem Bafög verdienen darf ohne das es angerechnet wird. Jetzt bin ich dementsprechend auf der Suche nach einen Nebenjob das ich neben der Schule machen kann.

Als ich letztens beim Amt gefragt habe ob ich denn bescheid geben muss das ich ein Nebenjob habe, meinte sie nur das ich bei der Verlängerung einfach Nachweise einreichen müsste die belegen das ich nur 450€ im Monat verdient habe bzw. kann ich auch in nem Monat mehr verdienen und im nächsten Monat weniger, aber im Gesamtzeitraum darf ich dann nicht mehr Geld haben als erlaubt.

Jetzt ist die Frage ob ich das jetzt so glauben darf. Ich musste nämlich meine Aufnahmebestätigung schon paar mal nachreichen und was die eine Kollegin sagt, wird bei der anderen anders gemacht usw.

Falls das stimmt, wie sieht der Einkommensnachweis aus? Kontoauszüge oder Gehaltsabrechnung? Damit ich einfach fürs nächste Jahr schon vorbereitet bin. :)

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Ich schreibe nächste Woche eine Pro Contra Argumentation (Erörterung) und suche noch zusätzliche Pro und Contra Argumente im Bezug auf das Thema "Burka Verbot"?

Ich schreibe nächste Woche eine Pro Contra Argumentation (Erörterung) und suche noch zusätzliche Pro und Contra Argumente im Bezug auf das Thema "Burka Verbot"? Ich würde es sehr schätzen wenn ich auch Argumente erhalten würde die nicht so klassisch sind wie z.B. " Jeder darf anziehen was er will " etc. sondern vertiefte oder nicht "herkömmliche" Argumente.

Ich bin euch für jedes Argument sehr dankbar

...zur Frage

Arge- Ausbildung - Eltern?

Guten Tag, fange bald eine Ausbildung an. Wohne mit Mutter und Geschwister alleine. bin 16.

Will nach der Ausbildung zu meiner Oma ziehen (jedenfalls schriftlich) eventuell mir dort ein Zimmer einrichten und dann mal eine Woche bei meiner Mutter und eine Woche bei meiner Oma wohnen sie hat ein eigenes haus wo es 4 Wohnungen insgesamt gibt und nur eine davon ist besetzt, also von ihr selber halt.

Nun ist es so wir haben eine 4 1/2 Zimmer Wohnung und wir leben Mutter, Sohn, Tochter, Sohn. Also insgesamt 4 Leute in einem 4 Zimmerwohnhalt. Wenn einer auszieht sind es 3 Leute in einem 4 Zimmerwohnhalt. Glaube nicht das die Arge das dann noch weiter bezahlt. Die Miete betrug 600 Euro was dann pro Person einen Mietanteil von 150 Euro machen würde. Also das steht so auf dem Bescheid der Arge.

Wenn ich nun ausziehe, steht meiner mutter ja nicht mehr eine Wohnung für 600 Euro bzw 4 Zimmer zu. Darf meine Mutter bleiben wenn sie diese 600 Euro nicht mehr in Anspruch nimmt, dafür halt 450 Euro was den Anteil von ihr und meinen 2 Geschwistern betragen würde. Und diese 150 Euro aus ihrer Tasche bzw jemand für sie zahlt beispielsweise ich. Dürfte sie dann bleiben und müsste nicht umziehen?

Weil wenn ich bleibe und halt Geld verdiene kriegt meine Mutter keinen Anteil mehr für mich. Sprich keine 311 Euro Anteil für mich und auch keine 150 Euro Miete zsm 461 Euro die meine Mutter weniger bekommt, indirekt die ich meiner Mutter geben muss. Werde ca 700 Euro Netto kriegen. Das Kindergeld bekommt meine Mutter für mich ja auch nicht wegen der Arge die verrechnen das ja.

Wenn ich jetzt umziehe müsste ich theoretisch das Kindergeld wenigstens bekommen. Somit würde ich meiner mutter dann 150 Euro geben wegen der Miete. Und je nach wie oft ich mit ihr und meinen Geschwistern wohne dann noch Geld für Essen.

Aber letztendlich würde ich finanziell viel besser aufgestellt sein. Wichtig ist halt nur die Frage ob das so geht.

Weil der Arge ist es ja wichtig das sie nur das zahlen was sie verpflichtet sind bzw was laut Gesetz jemandem zu steht. Und wenn meine Mutter dann nur das bekommt was ihr zusteht und den rest sie irgendwie selber zahlt bzw halt ich aber für die arge ist das ja egal denk ich mal geht das dann?

...zur Frage

Darf mich mein Chef in einer seiner beiden anderen Firmen ohne Vertrag einsetzen?

Guten Tag ,

ich habe Fragen zu meiner jetzigen Jobsituation: Mein Chef ist Geschäftsführer von 3 Firmen; 2 Firmen befinden sich in einem Büroraum, die Räumlichkeiten der 3. Firma befinden sich im Büro nebenan.

Darf er mich für die beiden anderen Firmen einsetzen? Ich bin als Sachbearbeiterin eingestellt und habe in meinem Vertrag auch stehen, dass ich anderweitig eingesetzt werden darf (aber theoretisch doch nur innerhalb der Firma, bei der ich angestellt bin, oder?) Denn meine Ausbildung wird hier nicht anerkannt, ich verdiene also sehr wenig, darf aber für alle Firmen übersetzen. (zur Info: abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin SP + ENG + Italienisch Muttersprache) Jetzt möchte ich wissen, ob ich mich weigern darf, für die anderen Firmen, bei denen ich nicht angestellt bin, zu arbeiten?

(->Übersetzen, allgemeine Bürotätigkeiten, Ablage, Aufträge, Angebote etc. )

Ich würde mich sehr über viele hilfreiche Antworten freuen :)

Herzlichen Dank vorab!

...zur Frage

Freibetrag für Rürup bei ALG1?

Hallo, wenn ich ALG1 beziehe, darf ich doch höchstens 165 Euro im Monat dazuverdienen, sonst würde mir das ALG entsprechend gekürzt, oder? Ich frage mich, ob es sowas wie einen Freibetrag für eine höhere Hinzuverdienstgrenze gibt, weil ich jedes Jahr 3000 Euro in einen Rürupvertrag einzahle. Bis jetzt, als ich noch nicht arbeitslos war, konnte ich doch immer einen Teil dieser 3000 steuermindernd geltend machen. Deswegen überlege ich, ob ich vielleicht mehr als 12x165 verdienen darf. Werden bei Arbeitslosigkeit auch die Rürupbeiträge steuermindernd anerkannt? Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt und ihr wisst, was ich meine. Vielen Dank

...zur Frage

Ausschluss von Mitarbeitern von Mitarbeiterversammlung möglich?

Unsere Firma hat 45 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Eine Teilzeitmitarbeiterin ist seit Januar ausschließlich damit betraut, für einen anderen Arbeitgeber anfallende Büroarbeiten zu leisten. Hierbei gibt es immer wieder Berührungspunkte mit der "Stamm"firma. Sie ist jedoch nicht regulär entliehen, es gibt in der Aufgabenbeschreibung der Mitarbeiterin lediglich den Satz: "... ist ausschließlich mit Aufgaben für... betraut." Arbeitgeber ist nach wie vor die Stammfirma. Nun hat der Geschäftsführer die Mitarbeiterin ausdrücklich von Mitarbeiterversammlungen, die er ca. 2-3x jährlich während der Arbeitszeit einberuft, "befreit". Vermutlich wird dies auch beim Betriebsausflug sowie bei der Weihnachtsfeier zu erwarten sein. Das Argument des GF ist: Wenn die Mitarbeiterin bei der anderen Firma angestellt wäre (wozu diese jedoch noch nicht in der Lage ist), wäre das ja auch so. Die Mitarbeiterin - seit 4 Jahren im Unternehmen - fühlt sich gemobt. Einen Betriebsrat gibt es nicht. Der GF verweigert ein persönliches Gespräch.

Frage: Darf der Geschäftsführer einzelne Mitarbeiter überhaupt ausschließen? Wie kann / sollte man reagieren? Die Situation ist für die Kollegin sehr belastend.

Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?