Darf ich als Mieter überflüssige Fliesen entfernen?

5 Antworten

Die Schränke gehen aber nur bis etwa zur Hälfte der Fliesen. Eine vorgeschlagene Lösung mithilfe einer extra Leiste um die Schränke auf die gleiche Tiefe wie die Fliesen zu bringen lehne ich ab, weil Neben den Gelegten Fliesen nur nackte Wand ist - und es auf Deutsch gesagt Sch aussieht wenn neben den Schranken 15cm Fliesen sind und danach nichts mehr.Meine Frage: Darf ich als Mieter notfalls auch ohne Einverständnis meines Vermieters diese auf Gipa Oder Styropor aufgeklebten Fliesen entfernen?

Das ist eine bauliche Veränderung und da solltest Du den Vermieter fragen.

Der Vermieter kann bei einem späteren Auszug den Rückbau verlangen.

MfG

Johnny

Nein darfst du nicht .... die Fliesen Wände etc. gehören dem Vermieter ....

Die Fliesen gehören zur Wohnung. Wenn du sie entfernst, kann der Vermieter beim Auszug verlangen, dass du wieder welche anbringst.

Rede lieber mit ihm.

Fliesen sind hohl, was muss der Vermieter tun?

Hallo!
Ich lebe nun schon seit einem Jahr mit meinem Partner in seiner Wohnung, er wohnt dort schon seit über 10 Jahren.
Jetzt haben wir bemerkt, dass ein paar Fliesen sich hohl anhören, direkt neben der Badewanne. Auch ist deutlich zu erkennen, dass die Fugen zwischen den Fliesen Risse haben. Wir vermuten jetzt, dass sich wohl durch die Feuchtigkeit der Kleber zwischen Wand und Fliese löst. Auch werden die Silikonfugen immer dunkler. Und ich putze das Bad jeden zweiten Tag,  weil ich mich vor herumliegenden Haaren und Staub ekle.
Haben wir ein Recht darauf, dass der Vermieter das auf Instandhaltung repariert? Ich finde das alles so eklig, dass ich bald wahnsinnig werde. Bin schon am überlegen die Fugen selbst neu zu machen, allerdings hilft das ja auch nur temporär. Das Wasser dringt trotzdem hinter die Fliesen...

...zur Frage

Zwingend grüne Rigipsplatten für Badezimmer?

Hallo,

Wir sind gerade dabei unser Bad zu renovieren. Das Haus haben wir letztes Jahr gekauft. Das vorhandene Badezimmer war aus den 80´ er Jahren(schöne braune Fliesen). Okay, nun zur Frage: Es gibt ja die grünen Rigipsplatte, die extra für Feuchträume geeignet sind. Nach dem Entfernen der alten Fliesen habe ich gesehen, dass die Wände mit normalen Rigipsplatten abgestellt sind. Ich möchte diese eigentlich nur ungern abmachen, weil Sie schön gerade sind. Man sieht keinerlei "aufgequollene" oder verschimmelten Stellen und es war nicht raumhoch gefliest. im Zuge der Renovierung würde ich jedoch raumhoch fliesen, was ja eigentlich bedeutet, dass die Luftfeuchtigkeit nicht bis zur Rigipsplatte ziehen kann(okay, ganz dicht ist das wahrscheinlich auch nicht). Es ist ja auch keine Sauna, in der permanent feuchte Luft ist. Nach dem Baden oder Duschen macht man sowieso das Fenster auf und gut ist. Was meint ihr?

...zur Frage

Muss der Vermieter das Badezimmer mit farblich unpassender Toilette erneuen?

Hallo Leute,

nun ist es in unserer Mietswohnung dazu gekommen, dass die Toilette ausgetauscht werden muss. Der Vermieter wird dies auch tun, allerdings passt sie nicht in die "Einrichtung". Das rund 30 jährige Badezimmer ist in einem hellbraunen/beigen Farbton gehalten. Das betrifft Fliesen, Badewanne, Dusche, Waschbecken und auch die Toilette. Diese wird nun getauscht, allerdings kann nur ein weißes installiert werden. Der Rest bleibt in diesem altmodischen braun. Kann der Vermieter das so ohne weiteres machen? Ich keine wie sieht soetwas denn aus?! Das ist meiner Meinung nach peinlich wenn man Gäste hat. Kann man in soeinem Fall auf Komplettmodernisierung bestehen bzw. Mietminderung. Wie seht ihr die Sache? Darf der Vermieter das so machen? Was kann man als Mieter tun?

Danke schon mal für die Antworten. :)

...zur Frage

Wie kann man Wandfarbe von Fliesen entfernen?

Ich hatte einen Mieter, der auf die schlaue Idee gekommen ist, den Zement zwischen den weißen Fliesen im Bad mit weißer Wandfarbe zu überstreichen. Das Ergebnis sieht leider nicht so toll aus. Die Fliesen sind nun zum Teil mit Farbe bestrichen, das Bad ist nicht mehr weiterzuvermieten. Hat einer von euch eine Idee, wie ich die Farbe abbekommen kann. Habe es schon mit Verdünner versucht. Ein riesiger Aufwand, viel Gestank und das Ergebnis ist leider auch nicht toll. Habt ihr Erfahrungen was man da machen kann?

...zur Frage

HILFE - Darf der Vermieter das?

Hallo, ich will die Sache kurz halten, und zwar geht es um folgendes. Vor 1 Jahr habe ich dem Vermieter gesagt er solle bitte unsere Fugen im Bad erneuern, weil sie dunkel geworden sind. Vermieter hatte den Verdacht auf einen Wasserrohrbruch. Vermieter hat einen Handwerker beauftragt 6 Fliesen abzuschlagen um die Wand zu analysieren. Es wurde nichts negatives Fedtgestellt. Nun habe ich als auch der Vermieter keine Ersatzfließen. Seit 1 Jahr sage ich dem Vermieter er soll den Schaden beheben, entweder alte Fliesen Sonderanfertigen oder das Bad neu fliesen. Ich bekomme nur Vorschläge wie : 1. MosaikSteine in das Loch, oder weiße Fliesen in das Loch oder ähnliche Fliesen in das Loch und das beste: komplett neue Fliesen aber gegen Mieterhöhung. Also nichts gescheites. Alles habe ich natürlich abgelehnt mit der Begründung, dass der Vermieter den Schaden verursacht hat und ich keine ähnliche Fliesen akzeptieren werde und erst recht keine Mieterhöhung. Der Vermieter versucht mir die ähnlichen Fliesen aber einzureden. Nun habe ich morgen dort nochmal ein Gespräch. Was sagt ihr habe ich das Recht, dass Sie entweder A das Bad so machen wie es war mit einer Sonderanfertigung oder B. alle Fliesen neu legen? Oder muss ich das hinnehmen ähnliche Fliesen zu akzeptieren? In meinen Augen sieht das nach Betrug aus. Es wird etwas vorgegaukelt von einem Wasserschaden und dann wird das nur gegen Mieterhöhung komplett neu gefliest. Ich weiß es soll keine Rechtsgrundlage hier darstellen möchte nur wissen was ihr darüber denkt und was man sagen könnte? Vielen Dank schonmal im voraus :)

...zur Frage

Gibt es Richtlinien für die Stärke von Küchenwänden, vor allem für Wände, wo Hängeschränke angebracht werden sollen?

Ich suche dringenden Rat!!! Wir (3 Mädels) sind in eine frisch sanierte Altbauwohnung gezogen, leider gibt es zu dieser keinen maßstabsgetreuen Grundriss, nun haben wir mit jedem gebohrten Loch neue Überraschungen!

Größtes Problem ist unsere Küchenwand, sie ist nur ca 4,5cm dick und es handelt sich nicht um Trockenbau. An dieser Wand sind Steckdosen in Höhe von Hängeschränken angebracht, sprich die Wand ist für Hängeschränke vorgesehen. Der Halt der Schränke ist natürlich fraglich, haben wir eine Chance Beschwerde bei der Hausverwaltung einzureichen? Gibt es bestimmte Richtlinien, Normen oder Gesetze wie dick so eine Wand sein muss?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?