Darf ich als Mieter einen Hund trotz Verbot vom Vermieter in der Wohnung halten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steht im Mietvertrag, dass jede Tierhaltung der Zustimmung des Vermieters bedarf, so steht diese im Ermessen des Vermieters. Der Vermieter darf hier nicht generell entscheiden, sondern muss in jedem einzelnen Fall eine Entscheidung treffen. Steht im Mietvertrag, dass jede Tierhaltung der Zustimmung des Vermieters bedarf, ist der in der Entscheidung frei, ob er Hunde- oder Katzenhaltung erlaubt. (OLG Hamm, AZ 4 ReMiet 5/80)

http://toelt-und-hund.de/urteile-hund/mietrecht/index.php

Ei n Hund ist kein Kleintier. Nur Kleintierhaltung darf nicht im Mietvertrag verboten werden. Hunde und Katzen fallen nicht unter diese Klauselverwerfung. Wenn ihr den Hund einfach anschafft, riskiert ihr eine Abmahnung und folgend die Kündigung.

Das ist in aller Regel im Mietvertrag geregelt. An die dortige Regelung müsst ihr euch dann auch halten. Bei uns ist von einer "Zustimmung des Vermieters" die Rede, das heißt, dass er das in jedem Einzelfall selbst entscheiden darf. Ich würde nochmal versuchen mit eurem Vermieter zu reden, wenn er sich aber weigert und das eine Grundlage im Mietvertrag hat ist er im Recht.

Mieter verbietet zwei Hauskatzen ohne triftigen Grund?

Meine Freundin und ich sind vor über einem Jahr in eine 120qm Wohnung gezogen. Laut Mietvertrag dürfen wir Kleintiere halten und Katzen/Hunde nur mit Einverständnis des Vermieters. Nun wollen wir uns 2 Hauskatzn (bereits stubenrein) holen, doch der Vermieter verbietet es. Seine Aussage war folgende: "ich habe Wohnungsbewerber mit Hund und Katze kategorisch abgelehnt und kann für euch keine Ausnahme machen. Es sind ja zwei Wohnungen im Haus"

Ist dies ein zulässiges Argument, um uns die Katzenhaltung zu verbieten?

...zur Frage

Hund gekauft trotz Verbot?

Hey zusammen ich habe einen Hund gekauft trotz Verbot vom Vermieter. Nun haben es einige im Haus bereits mitbekommen. Meine Frage ist nun was ich nun tun soll wenn der Vermieter das spitz bekommt. Da bereits 2 andere Parteien ein Hund halten kann der Vermieter mir das ja eigentlich nicht verbieten zudem ja ein generelles Verbot von Hunden ausgeschlossen ist habe ich zumindest gehört am Telefon meinte der Vermieter vor einigen Monaten dass es ab sofort keine Hunde mehr in diesem Haus gibt bzw er keine mehr gestattet aber hat keine Gründe genannt.

...zur Frage

Hallo wir möchten gerne ausziehen da unser vermieter keinen Hund in der Wohnung haben möchte gibt es hierfür eine Frist er gab uns 4 wochen?

Wir wohnen seit 10 Jahren hier und es war nie ein Thema ein Tier anzuschaffen. Leider haben wir nicht daran gedacht damals einen extra druck unterschrieben zu haben gegen Haustiere. Jacko ist ein weisenbaby und er macht unsere Familie vollkommen. Die kinder lieben ihn und er die kinder.Über uns wohnt auch eine Katze. Und er rechtfertigt es in Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Wir haben einen zwerg pincher welpe der wohl erzogen wird. Die Frist macht alles natürlich viel schwieriger. Wir suchen schon aber so einfach ist es leider nicht.

...zur Frage

Vermieter zur Hundehaltung überzeugen

Hallo, ich würde mir gerne einen Hund holen. Aber unser Vermieter möchte dass eigentlich nicht. Meine Mutter hat Angst, dass uns der Vermieter jetzt kündigen könnte, wenn wir uns einen Hund ins Haus holen würden. Darf er das? Oder gibt es inzwischen nicht ein Gesetz, dass man einen Hund halten darf? Und dürfte er uns trotz Gesetz kündigen? Und wie könnte ich ihn fragen, bzw ihm schreiben ob wir einen Hund halten, dass er es erlaubt? Vielen Dank schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Darf mein Vermieter mir die Hundehaltung verbieten obwohl ich starke Depressionen habe und mir der Hund helfen würde?

Mein Freund und ich wohnen seit etwa 3 Jahren in einer 60qm Wohnung. wir hatten nie Probleme mit allen Parteien. Im Mietvertrag ist die Haltung von Hunden und KAtzen verboten. Trotzdem wurde uns aufgrund meiner Erkrankung die Haltung von Katzen erlaubt als wir den Vermieter fragten. In Moment sehe ich keine andere Lösung als mir einen Hund zu holen, der mich zwingt rauszugehen und mir Liebe gibt. Ich bin immer viel alleine und habe nichts zu tun. Wir fragten also vor 1,5 Jahren den Vermieter nach einem Hund und dieser sagte nein. Also haben wir dieses Projekt erstmal auf Eis gelegt obwohl es mir sehr weh getan hat. 2 Parteien bei uns im Haus halten ebenfalls unerlaubt Hunde. Diese wurden nach meiner Anfrage abgemahnt, doch seitdem ist nichts mehr passiert, keinerlei Konsequenz. Die Parteien haben weiterhin Hunde. ich werde mir von meiner Psychotherapeutin eine Erklärung schreiben lassen das mir das in meiner GEnesung helfen wird. Ich habe jetzt vor, mir den Hund einfach anzuschaffen ohne die Zustimmung des Vermieters. Ich bin total verzweifelt weil ich bis auf den Hund schon alles versucht habe. Ich möchte aber die 2 Katzen nicht abgeben da ich sie sehr gern habe. Alle unsere Tiere sind versichert und dem Vermieter würden keine probleme entstehen. Kann er uns trotzdem rauswerfen unter diesen Umständen? Weil ich den Hund auf gar keinen Fall wieder abgeben würde.

...zur Frage

Hunde verbot durch andere Mieter?

Guten Tag mein Vermieter hat mir komplett HundeHaltung verboten, wollte mir ein Hund holen und hab angefragt ob es eine bestimmte Regelung gibt wegen Größe oder ähnliches. Aufjedenfall hab ich jetzt ein schreiben erhalten wo drinne steht " ich dürfe kein Hund halten da die anderen Mieter so viel Verschmutzung hinterlassen Kot etc und sich viele Mieter beschweren wegen den Gebell. Aber ist das überhaupt rechtens hab doch gar nichts mit den anderen zu tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?