Darf ich als Mieter den Stromanbieter wechseln?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du einen Vertrag mit dem Energieversorger hast kannst du dir natürlich auch selbst einen anderen Anbieter suchen. In der Regel muss sich ja der Meiter selbst um die Strombelieferung kümmern. Hier kannst du dann auch ohne Rücksprache mit dem Vermieter den Anbieter wechseln.

Wenn der Strom allerdings zum Mietvertrag gehört, du diesen also in den Nebenkosten bezahlst, dann ist der Vermieter der Vertragsnehmer mit dem Energieversorger und hier muss dann der Vermieter tätig werden.

stimmt. Der Vermieter ist sogar dazu verpflichtet die Nebenkosten möglichst gering zu halten. Heißt: Der Basistarif des Grundversorgers ist ein no-go

0
@EnergieAndi

Der Vermieter ist sogar dazu verpflichtet die Nebenkosten möglichst gering zu halten.

Nein, angemessen

0

Wenn die Wohnung eine Einliegerwohnung in einem Einfamilienhaus ist und es gibt keinen separaten Zähler, kannst Du nicht einfach einen eigenen Stromvertrag abschließen.

Entscheidend ist also, ob es für Deine Wohnung einen separaten Zähler gibt. Gibt es einen Zähler und der Strom wird bisher über Deine Vermieterin vom Versorger abgerechnet, solltest Du die Vermieterin um Erlaubnis bitten, dass Du den Vertrag direkt mit dem Grundversorger machst. Also, sie wird abgemeldet und Du wirst angemeldet. Wenn das dann vollzogen ist, kannst du sofort zu einem günstigeren Anbieter Deiner Wahl wechseln.

Alle Antworten, die Dir einfach zustimmen, dass Du ungefragt das Recht hast, sind nicht richtig, wenn die Voraussetzungen für Dich (noch) nicht vorhanden sind.

Wenn Du einen eigenen Zähler hast und somit einen Strom-Liefervertrag, kannst Du selbstverständlich jederzeit Deinen Vertragspartner wechseln, und zwar ganz eigenmächtig. Das interessiert den Vermieter so wenig wie die Auswahl Deines Bäckers oder Deines Weinlieferanten.

Stromanbieter wechseln mit oder ohne Absprache mit Vermieter?

Hallo ihr Lieben, ich würde gerne meinen Stromanbieter wechseln. Allerdings wohne ich zur Miete in einem Haus mit noch 11 anderen Wohnparteien. Wenn ich nun den Anbieter wechseln will, muss ich das vorher mit meinem Vermieter absprechen oder kann ich den Antrag einfach so schon ausfüllen und abschicken? Habe das noch nie zuvor gemacht. Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Kann ich den Stromanbieter wechseln, wenn ich in nem mehrstöckigen Haus wohne?

Hallo * !!

Bei den anstehenden Strompreiserhöhungen soll man ja zu nem günstigen Stromanbieter wechseln.

Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob ich den Anbieter wechseln, also selber frei wählen kann, wenn ich in ner Wohnung (zur Miete) in einem mehrstöckigem Haus wohne, das eine Hausverwaltung hat? Oder schreibt mir die Hausverwaltung den Anbieter vor? Oder muß ich meinen Vermieter fragen?

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schon mal.

Gruß, Markus

...zur Frage

Darf mich ein alternativer Stromanbieter wegen meiner Schufa ablehnen?

Hallo !

Darf mir ein Stromanbieter das wechseln zu ihm verwehren, wenn ich ne negative Schufa habe? Ich wollte vom Grundversorger weg, bekam aber nach knap einer Woche vom eigentlich neuen Anbieter Lekker Strom eben deshalb eine Absage. Bei Telefonverträgen oder größeren Versicherungen würd ichs vielleicht noch verstehen, aber Strom ist doch mein Recht, oder?

Danke im Voraus, Daniel

...zur Frage

Darf ich den Stromanbieter wechseln?

In meinem Mietvertrag unter sonstige Vereinbarungen, steht: Der Mieter verpflichtet sich zur umgehenden An- bzw. Ummeldung bei den zuständigen Stadtwerken. Darf ich trotzdem wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?