Darf ich als Mieter den Stromanbieter wechseln?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn du einen Vertrag mit dem Energieversorger hast kannst du dir natürlich auch selbst einen anderen Anbieter suchen. In der Regel muss sich ja der Meiter selbst um die Strombelieferung kümmern. Hier kannst du dann auch ohne Rücksprache mit dem Vermieter den Anbieter wechseln.

Wenn der Strom allerdings zum Mietvertrag gehört, du diesen also in den Nebenkosten bezahlst, dann ist der Vermieter der Vertragsnehmer mit dem Energieversorger und hier muss dann der Vermieter tätig werden.

stimmt. Der Vermieter ist sogar dazu verpflichtet die Nebenkosten möglichst gering zu halten. Heißt: Der Basistarif des Grundversorgers ist ein no-go

0
@EnergieAndi

Der Vermieter ist sogar dazu verpflichtet die Nebenkosten möglichst gering zu halten.

Nein, angemessen

0

Wenn die Wohnung eine Einliegerwohnung in einem Einfamilienhaus ist und es gibt keinen separaten Zähler, kannst Du nicht einfach einen eigenen Stromvertrag abschließen.

Entscheidend ist also, ob es für Deine Wohnung einen separaten Zähler gibt. Gibt es einen Zähler und der Strom wird bisher über Deine Vermieterin vom Versorger abgerechnet, solltest Du die Vermieterin um Erlaubnis bitten, dass Du den Vertrag direkt mit dem Grundversorger machst. Also, sie wird abgemeldet und Du wirst angemeldet. Wenn das dann vollzogen ist, kannst du sofort zu einem günstigeren Anbieter Deiner Wahl wechseln.

Alle Antworten, die Dir einfach zustimmen, dass Du ungefragt das Recht hast, sind nicht richtig, wenn die Voraussetzungen für Dich (noch) nicht vorhanden sind.

40 € für einen Single-Haushalt sind durchaus angemessen. Ob du da eine größere Ersparnis erzielen kannst, dürfte SEHR zweifelhaft sein. Da hast du vielleicht nur einen Haufen Ärger und sparst später VIELLEICHT 50 € IM JAHR

Der Wechsel nach deiner Wahl ist möglich, insofern du einen eigenen Haupt-Zähler für deine Wohnung (nicht Zwischenzähler!) hast und einen eigenen Liefervertrag mit dem Stromanbieter. Dann bräuchte es keiner Erlaubnis des Vermieters bzw. seiner Zustimmung.

Wenn es für Deine Wohnung einen separaten Zähler gibt steht es Dir frei den Anbieter auszusuchen und zu wechseln und Du musst niemanden um Erlaubnis fragen.

Zahlst du Strom über deinen Vermieter/Nebenkosten oder direkt an den Stromanbieter?

Wenn du direkt an den Stromanbieter zahlst kannst du wechseln, auch ohne Einverständniss des Vermieters.

Sofern Sie selber einen Vertrag mit dem Stromanbieter haben, was der Regelfall ist, können Sie den Anbieter wechseln

Wenn Du einen eigenen Zähler hast und somit einen Strom-Liefervertrag, kannst Du selbstverständlich jederzeit Deinen Vertragspartner wechseln, und zwar ganz eigenmächtig. Das interessiert den Vermieter so wenig wie die Auswahl Deines Bäckers oder Deines Weinlieferanten.

wenn du einen vertrag hast jederzeit und brauchst auch niemand fragen

Du darfst auch ohne Absprache mit der Vermieterin den Anbieter wechseln.

Du darfst, wenn du einen eigenen Stromzähler hast. aber davon ist auszugehen.

Ja, du kannst ganz allein dem Anbieter wechseln ohne jemand zu informieren oder um Erlaubnis bitten

Natürlich darfst Du das. Auch ohne Absprache mit dem Vermieter.

Natürlich, wieso denn nicht? Deinem Vermieter ist das egal bei wem du deinen Strom beziehst. Allerdings hast du den"Aufwand"

Was möchtest Du wissen?